Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Seifenkisten rasen wieder - 20 Teams fahren zum 13. Mal am berüchtigten Saloppe-Hang um die Wette
Dresden Lokales Die Seifenkisten rasen wieder - 20 Teams fahren zum 13. Mal am berüchtigten Saloppe-Hang um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 09.09.2015
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit aufwändig bis liebevoll gestalteten Seifenkisten geht es in das 800 Meter lange Rennen. Quelle: PR

Ab 13 Uhr können Besucher den Wettkampf zwischen 20 Teams und ihren Seifenkisten verfolgen. Hautnah können die Zuschauer am Geschehen teilnehmen und die ausgefallenen Seifenkisten-Konstruktionen bewundern. Die Gefährte der Mannschaften sind selbstgebaut und werden mit eigener Muskelkraft vorwärts bewegt. Hilfsmotoren oder -antriebe sind grundsätzlich verboten. Vor dem Start gibt es vor Ort für jede Seifenkiste eine Technisch-Öffentliche Fahrzeugkontrolle (TÖF) der Bremsen und der Lenkung.

Das Rennen ist für alle Altersklassen als Zuschauer oder Teilnehmer geeignet. "Altersbeschränkungen gibt es nicht. Jeder, der zum Lenken und Bremsen einer Seifenkiste fähig ist, kann starten", berichtet Michael Kramer, Veranstalter des Rennens. Ein Team besteht aus zwei bis fünf Personen, einem Fahrer und beliebig vielen Anschiebern und Fans.

Die Rennstrecke, etwa 800 Meter lang, beginnt mit einer Startrampe auf dem Grundstück der Sommerwirtschaft Saloppe, Brockhausstraße 1, führt vorbei am Wasserwerk und endet am Elbufer. An der Strecke werden Tausende Zuschauer erwartet, die den Wettkampf tatkräftig unterstützen sollen.

Schnelle und einfallsreiche Mannschaften können zum Schluss mit Hauptpreisen wie einer Teamausstattung aus dem Onlineshop der Radeberger Markenwelt rechnen.

Für Zuschauer ist der Eintritt frei, Teams zahlen eine Startgebühr von 40 Euro. Momentan gibt es noch vier freie Plätze, die gerne noch von Kurzentschlossenen besetzt werden können. Anmeldeschluss ist der Sonnabend.

Infos unter www.saloppe.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.07.2013

Str

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Melanie Wünderlich wohnt mit ihrer Familie in Altfranken an der Kesselsdorfer Straße. Der Sohn der jungen Frau besucht die 74. Grundschule auf der Altnossener Straße in der benachbarten Ortschaft Gompitz.

09.09.2015

Am Samstagabend veranstaltet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) in Dresden eine kostenlose Live-Show zum Gedenken an die Flut Anfang Juni 2013. Mit der Gala „Gemeinsam gegen die Flut – Wir sagen Danke!“ will der Rundfunksender an die großen Leistungen von Flutopfern und -helfern erinnern.

09.09.2015

Nachdem der Sommer in diesem Jahr lange brauchte, um in die Gänge zu kommen, zeigt er sich jetzt von seiner schönsten Seite. Bis auf 27 Grad Celsius steigt das Quecksilber am Wochenende.

09.09.2015