Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Neustadt trauert um Mirko Sennewald
Dresden Lokales Die Neustadt trauert um Mirko Sennewald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 12.11.2017
2004 überreichte Sennewald vor der BRN Blumen an Polizeikräfte. Quelle: Oliver Killig
Anzeige
Dresden

Er trug stets schwarze Sachen und ein schwarzes Stirnband in seinen langen schwarzen Haaren: Mirko Sennewald prägte als jahrelanger Vorsitzender des Vereins „Kultur Aktiv“ den künstlerischen und musikalischen Austausch mit Osteuropa. In der Nacht zum Sonntag ist der engagierte Neustädter nach langer Krankheit verstorben. Er wurde nur 43 Jahre alt. Das berichtet das Onlineportal „Neustadtgeflüster“.

Bekannt wurde Sennewald 2004, als er vor Beginn der „Bunten Republik Neustadt“ Blumen an Polizistinnen und Polizisten überreichte. Damals gab es regelmäßig Ausschreitungen bei der „BRN“, die Sennewald eine Herzensangelegenheit war. Er engagierte sich für den BRN-Lustgarten, brachte sich aber auch bei der Umgestaltung des Scheune-Vorplatzes ein und engagierte sich für eine kulturelle Nutzung der Alten Feuerwache auf der Katharinenstraße.

Politisch engagierte sich Sennewald bei der FDP. Im Mai wurde er mit der Ehrenmedaille der Wilhelm-Külz-Stiftung gewürdigt – für seine jahrzehntelangen Bemühungen, Dinge anzupacken und nicht so viel darüber zu reden. Sennewald war ein Gesicht der Neustadt und engagierter Streiter für Kunst und Kultur.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Unternehmen und Berufe kennenlernen - Ausbildungsmesse mit 50 sächsischen Firmen

Nach dem Erfolg der „Onkel Sax Ausbildungsmessen“ mit zuletzt rund 750 Besuchern findet am Samstag, dem 18. November von 10 bis 14 Uhr die bereits „4. Onkel Sax Ausbildungsmesse“ auf dem neu eröffneten Campus der AWV-Gruppe am Straßburger Platz (Güntzstraße 1) statt.

12.11.2017

Zu den Museumsöffnungstagen im Straßenbahnmuseum im Betriebshof Trachenberge herrschte am Wochenende großer Besucherandrang. Große und kleine Straßenbahnfans umlagerten die ausgestellten historischen Fahrzeuge, bestaunten die liebevoll eingerichteten Räumlichkeiten und schossen viele Fotos.

05.04.2018

Ab Montag, dem 20. November, beginnt die Drewag mit der Errichtung eines provisorischen Weges am Elberadweg auf der Neustädter Seite. Der Grund dafür ist der Anschluss einer neuen Fernwärmeversorgungsleitung bis nach Pieschen.

12.11.2017
Anzeige