Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Die Dresdner Freibadsaison endet am Sonntag

Sommerende Die Dresdner Freibadsaison endet am Sonntag

Nur durchschnittliche 15 Grad war es in dieser Woche warm. Die letzten Freibäder Dresdens sehen sich deshalb gezwungen, die Saison zu beenden. Wer in diesem Jahr noch einmal ohne Hallendach über dem Kopf baden möchte, muss es jetzt tun.

Die Dresdner Freibadsaison endet am Sonntag auch im Naturbad Mockritz.

Quelle: hh/Archiv

Dresden. Nachdem das Wetter in den vergangenen Tagen mit maximal 22 Grad deutlich kühler geworden ist, schließen nun am 10. September auch die restlichen Freibäder in Dresden. Über 352.000 Badegäste erfreuten sich 2017 an den zahlreichen Schwimmbecken der Region, darunter auch am Stauseebad Cossebaude, Strand- und Freibad Wostra, Naturbad Mockritz, Freibad Cotta, Waldbad Langebrück und dem Georg-Arnhold-Bad, für welche die diesjährige Saison am Sonntag nun ebenfalls endet. Bis Ende September werden die Außenanlagen und Becken für den Winter vorbereitet. Badegäste können bis zur nächsten Freibadsaison weiterhin die überdachten Schwimmhallen am Freiberger Platz (Eingang Maternistraße) und in Bühlau, Prohlis und Klotzsche, sowie das Georg-Arnhold-Bad, Nordbad und Elbamare nutzen.

Von Katharina Jakob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.