Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Die Blogger-Szene will sichtbarer werden“
Dresden Lokales „Die Blogger-Szene will sichtbarer werden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 22.08.2017
Peter Stawowy, Herausgeber des Medienmagazins Funkturm und des Medienblogs Flurfunk, ist Organisator der #BSEN2.  Quelle: Andre Forner (Der Peoplefotograf)
Anzeige
Dresden

 Welche Rollen und Einflüsse Blogger und Onliner im Zusammenhang mit der Veränderung der Gesellschaft durch die Digitalisierung haben, soll bei der Konferenz #BSEN2 eruiert werden. Am Freitag, 1. September, treffen dazu in der Gläsernen Manufaktur zum zweiten Mal zahlreiche Verantwortliche aus Politik, Wirtschaft, Medien, von Agenturen und Online-Portalen aufeinander.

„BSEN“ steht für „Blogger spinnen ein Netzwerk“; Organisator Peter Stawowy, Herausgeber des Medienmagazins Funkturm, rechnet mit rund 160 Teilnehmern. Das Programm zwischen 8.30 und 18 Uhr besteht aus zahlreichen Vorträgen und Kurzbeiträgen sowie einer Abschlussdiskussion. Dazwischen soll es reichlich Zeit geben, Netzwerke und Kontakte zu pflegen.

„Die Blogger-Szene ist agiler, als man glauben mag“, sagt Stawowy, „daher hat sie sich zum Ziel gesetzt, auch nach außen hin sichtbarer zu werden.“ In den Vorträgen stellen sich Blogger und Initiativen vor. Robert Basic, Urgestein der Bloggerszene, diskutiert mit Teilnehmern über die Kernfragen des Bloggens. Tim Tschapek wird unterschiedliche sächsische Bloggerszenen vergleichen. Interessenten können sich auf bsen.flurfunk-dresden.de für freie Plätze anmelden. Tickets gibt es unter dieser Adresse zum Preis von 59 Euro für Blogger und Onliner sowie 149 Euro für Unternehmen und Agenturen.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Diskussion im Forum Frauenkirche - Wie stark setzen Parteien auf Populismus?

Das Forum Frauenkirche hinterfragt in einer Diskussionsrunde am Donnerstag „Populismus als Strategie“. Setzen die Parteien auf dieses Mittel und wenn ja, wie stark? Wirkt es beim Wähler und wie reagieren die Medien?

22.08.2017
Polizeiticker Anwohner in Dresden rufen Rettungskräfte - Phantom-Ballon hält Polizei auf Trab

Ein tieffahrender Ballon hat am Morgen Anwohner des Käthe-Kollwitz-Ufers auf den Plan gerufen. Sie alarmierten den Rettungsdienst, der die vielbefahrene Straße für eine Notlandung sperrte. Doch der Ballon ist spurlos verschwunden.

22.08.2017

„Zurück oder Zukunft? Wie wir in Dresden leben wollen“ ist der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe im Hygiene-Museum, die der Frage nachgeht, wie die Stadt im Jahr 2030 und danach aussehen könnte. Personen, die das Gesicht der Landeshauptstadt mitgestalten, kommen an sechs Abenden mit Zukunftsdenkern ins Gespräch. Los geht es am Donnerstag.

22.08.2017
Anzeige