Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Deutschkurse bringen Volkshochschule Dresden an die Grenze
Dresden Lokales Deutschkurse bringen Volkshochschule Dresden an die Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 13.01.2018
Passend zum Schlüsselthema „Zeit“ hat sich Direktor Jürgen Küfner in der Volkshochschule Dresden mit Uhren umringt.  Quelle: Heiko Weckbrodt
Dresden

Nicht erst seit der Antike beschäftigt sich die Menschheit ständig mit Zeitfragen: Was fange ich mit meiner Zeit an? Wie bekomme ich mehr Zeit? Was ist das überhaupt: Zeit??? Und gerade im Digitalzeitalter, in dem sich jeder verpflichtet fühlt, jede noch so kurze Totzeit mit dem Smartphone totzuschlagen, haben viele Menschen das Gefühl, dass ihnen diese kostbare Ressource noch schneller zwischen den Fingern zerrinnt. Grund genug für die Volkshochschule (VHS) Dresden, „Zeit“ zum Leitthema des neuen Semesters zu küren, das nun begonnen hat.

„Unsere Dozenten werden ,Zeit’ aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten“, kündigte VHS-Direktor Jürgen Küfner an. Geplant sind 20 spezielle Veranstaltungen. Beispiele: In seiner „Kosmogonie“ wird Prof. Ralf-Dieter Rogler 14 Milliarden Jahre zu 1,5 Stunden raffen: Er will über die Genese von Raum und Zeit beim Urknall reden (16. Mai, 19 Uhr, Annenstr. 10). Über die Zeit drauflosphilosophieren können die VHS-Besucher ab März im „Philosophischen Salon – endlos – endlich?“ (19. März, Annenstr., 16. April, Verkehrsmuseum, 28. Mai, Annenstr., jeweils 19.30 Uhr). Was man in 24 Stunden alles schaffen kann, erläutert am 19. März, 17 Uhr, Zeittrainer Danilo Ziemen im Seminar „Zeitmanagement im Beruf“ (Annenstr 10). Für die ganz Harten bietet Justin Harvey ab 22. März, 17 Uhr, einen zwölfteiligen Kurs „Alles eine Frage der Zeit(form)!“, in dem er die englische Temporal-Grammatik durchhechelt.

Neben diesem besonderen Themenschwerpunkt offeriert die VHS wieder ein kunterbuntes Bildungsprogramm quer durch den gesellschaftlichen Gemüsegarten: Drohnenflug, Seifenblasen-Experimente, Familienakrobatik, das Leben in der Trump-Ära, die Finessen schottischer Whiskys, Steh-Paddeln, Tigrinisch (eine Sprache in Eritrea und Äthiopien) und chinesische Phonetik sind nur einige Beispiele unter insgesamt 2120 Kursen.

Kurse finden

Das Programmheft für das Volkshochschul-Semester „Frühjahr und Sommer 2018“ ist gratis hier zu finden:

online unter vhs-dresden.de

VHS-Hauptquartier, Annenstr. 10

VHS-Außenstelle Gorbitz, Helbigsdorfer Weg 1

Rathäuser und Ortsämter

Buchhandlungen

ab 22. Januar: Sparkassen, Konsum und Städtische Bibliotheken

Anmeldungen:

vhs-dresden.de

VHS-Hauptsitz, Annenstr. 10: Mo.-Fr., 9-13 Uhr, Di. + Do., 14-18 Uhr (Sprachbereich Fr. geschlossen)

VHS Gorbitz, Helbigsdorfer Weg 1: Mo. + Di., 15-18 Uhr, Mi., 9-13 Uhr

Besonders auf Trab hält die VHS allerdings „Deutsch als Fremdsprache“ (DaF): Die Nachfrage für die Einstiegskurse ist durch Flüchtlinge und andere Zuwanderer so stark gewachsen, dass der vor einem Jahr bezogene neue Hauptstandort an der Annenstraße schon wieder an der Kapazitätsgrenze operiert. „Fast 100 000 Unterrichtseinheiten und das ohne festen Lehrkörper – das führt auch die Kollegen nahe an die physischen Grenzen“, weiß Küfner. Am starken DaF-Engagement der Schule will er aber nicht rütteln: „Über die Sprache erhalten diese Menschen einen Zugang zu unserer Kultur und Tradition“, sagt er. „Das die Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration und wichtig für unsere Stadt.“

Abhilfe für die grenzwertige Auslastung der Schule ist in Sicht: Weil eine Software-Firma an der Annenstraße auszieht, kann sich die VHS nun in der dritten Etage um 750 Quadratmeter ausdehnen. Und wegen der bisher chronisch langen Schlangen am Sprach-Tresen plant Küfner dort eine Aufteilung: ein Extra-Tresen für jene, die „Deutsch als Fremdsprache“ lernen wollen – und ein weiterer für alle anderen Sprachen.

Von Heiko Weckbrodt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ortsverein Mitte der Dresdner Sozialdemokraten hat einen neuen Vorstand. Der Historiker und Wahlkreismitarbeiter des Landtagsabgeordneten Harald Baumann-Hasske wurde am vergangenen Mittwoch in seinem Amt bestätigt.

12.01.2018
Lokales Gemeinnützige GmbH in Dresden in der Krise - Dresdner „Projektschmiede“ muss Insolvenzantrag stellen

Bittere Entscheidung: Die gemeinnützige GmbH „Projektschmiede“ muss Insolvenzantrag stellen. Es sei nicht gelungen, die wirtschaftliche Basis für die bei den Kultur-, Demokratie- und Jugendhilfeprojekten nötigen Eigenanteile zu schaffen.

12.01.2018

Schneller als gedacht, hat der Kulturpalast am Freitagmorgen den 200 000 Besucher begrüßt. Die 59-jährige Pia Sauer-Roch wurde von der Intendantin Frauke Roth, der Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) und dem Geschäftsführer der Kommunalen Immobilien Dresden GmbH (KID) am Ticketschalter im Foyer überrascht.

12.01.2018