Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Der „Zirkus des Horrors“ gastiert am Elbepark – Dresdner können sowohl in als auch außerhalb der Manege dabei sein
Dresden Lokales Der „Zirkus des Horrors“ gastiert am Elbepark – Dresdner können sowohl in als auch außerhalb der Manege dabei sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 31.08.2018
„Asylum – das Irrenhaus“: Im September sind Professore Salvatore dei Morti (Mitte) und seine Patienten mit dem Zirkus des Horrors am Dresdner Elbepark zu Gast. Quelle: PR Zirkus des Horrors
Dresden

Irre Freaks, ausgefallene Stunts und schräge Comedy: Ab dem 14. September haben Dresdner Horror-Fans die Möglichkeit am Elbepark einen Blick in das Labor von Nervenarzt Salvatore de Morti zu werfen. In der zweieinhalbstündigen Vorstellung des „Zirkus des Horrors“ verwandelt sich das Zelt in ein Irrenhaus in dem der italienische Psycho-Forscher Morti mit haarsträubenden Experimenten für ungeahnte medizinische Wunder sorgt: Blinde können wieder sehen, Gelähmte wieder gehen und Totgeglaubte schwingen das Tanzbein.

Neben den medizinischen Experimenten steht die Zirkusakrobatik im Vordergrund der Show. Die Artisten Maik und Siegfried Sperlich sorgen unter anderem mit Salti und Seilspringen auf einem rotierenden Rad für den nötigen Nervenkitzel. Neben der schaurigen Akrobatikdarbietung wird Clown Ernest jedoch auch wie in einem gewöhnlichen Zirkus für den nötigen Spaßfaktor sorgen.

Ab dem 14. September haben Dresdner Horror-Fans die Möglichkeit am Elbepark einen Blick in das Labor von Nervenarzt Salvatore de Morti vom „Zirkus des Horrors“ zu werfen. Unsere Vorschau in Bildern.

Wer selbst als Laiendarsteller das Rahmenprogramm des Horror-Zirkus unterstützen möchte kann sich auf der Seite http://zirkusdeshorrors.de/zdh/wirsuchendich/ bewerben.

Die Show „Asylum – das Irrenhaus“ gastiert vom 14. bis zum 23. September in Dresden. Die Vorstellungen finden von Montag bis Freitag um 19.30 Uhr sowie am Samstag um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr statt. Tickets gibt es bei allen bekannten Reservix- und Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline: 0170/1153937, auf www.zirkusdeshorrors.de und ab dem 14. September täglich ab 14 Uhr an den Zirkuskassen auf dem Festplatz. Eintrittskarten kosten zwischen 20,- und 35,- Euro und ermäßigt zwischen 15,- und 30,- Euro.

Zirkus des Horrors

Der Zirkus des Horrors feierte am 04. April 2013 seine Premiere in Essen. Rund 22 Artisten sorgen mit spektakulären Stunts für Nervenkitzel bei den Gästen. Insgesamt sind 50 Mitwirkende an der Show in dem 17 Meter hohen Zelt beteiligt. Das Zirkuszelt bietet Platz für insgesamt 1.006 Zuschauer.

Von mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 23. Erich-Kästner-Preis des Presseclubs Dresden geht in diesem Jahr an Markus Rindt, den Mitbegründer und Intendanten der Dresdner Sinfoniker

31.08.2018

Seit Wochen häufen sich dort Straftaten und blutige Auseinandersetzungen. Die Polizei hat nun reagiert – und kann damit vor Ort künftig konsequenter durchgreifen.

31.08.2018
Lokales Luxuswohnungen und Büroeinheiten - Wiederbelebung des Hotel Demnitz

Seit Jahren schon wird über den baulichen Zustand und die Zukunft des historischen Hotelgebäudes am Elbufer gerätselt. Rund 17 Jahre wird an dem historischen Gebäude bereits gebaut. Mehrmals wurde die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten angekündigt.

31.08.2018