Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Der Tag von Gavial „De Gaulle“
Dresden Lokales Der Tag von Gavial „De Gaulle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 03.08.2016
Dresdens Sunda-Gavial „De Gaulle“ Quelle: Archiv
Dresden

Am Freitag, 5. August, dreht sich im Zoo in der Zeit von 10 bis 16 Uhr alles um „De Gaulle“, den inzwischen 3,80 Meter langen Sunda-Gavial. Der wissenschaftliche Name des Nachfolgers von Leistenkrokodil Max lautet Tomistoma schlegelii. Dieser bedrohten Tierart wird nun weltweit erstmalig ein eigener Tag gewidmet – auch in Dresden.

Im Prof. Brandes-Haus gibt es u.a. 12 Uhr einen speziellen Tierpflegertreffpunkt. Am Tomistoma-Aktionsstand erfahren Besucher Wissenswertes über die Sunda-Gaviale mit der markant schmalen Schnauze und können sich verschiedene Exponate von Gavialen anschauen.

Die scheue Krokodilart ist bisher nur wenig erforscht, teilt der Zoo mit. Sunda-Gaviale leben im Süden der Malaiischen Halbinsel sowie auf den Inseln Borneo, Sumatra und Java. Die Zahl der noch in Freiheit lebenden Exemplare wird auf maximal 2500 Tiere geschätzt. Vor allem der Anbau von Ölpalmplantagen und die damit einhergehende Zerstörung des natürlichen Lebensraumes bedrohen ihren Bestand, heißt es.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Zuge des 18. Dresdner Stadtfests kommt es vom 18. bis zum 22. August zu Verkehrsbehinderungen. Durch die Sperrung des Theaterplatzes, der Sophienstraße und der Augustusbrücke vom 19. August ab 6 Uhr bis zum 22. August um 12 Uhr, kann die Haltestelle nicht bedient werden.

03.08.2016

Das am Dresdner Flughafen gestrandete blaue Krümelmonster hat ein neues Zuhause gefunden: „Ich werde das neue Maskottchen der Jugendfeuerwehr Klotzsche-Hellerau in Dresden und will die Krümel bei ihrer vorbildlichen Freizeitaufgabe unterstützen“, verkündete das Plüschtier.

03.08.2016
Lokales Dresden: Helma Orosz hat ins Privatleben gefunden - Oberbürgermeisterin a. D.

Auf ihrer Visitenkarte steht: Oberbürgermeisterin a.D. Helma Orosz ist seit anderthalb Jahren im Ruhestand und hat ihren Rhythmus gefunden. „Ich habe alles richtig gemacht. Mir geht es gut“, sagt sie. Besonders für die Familie ist jetzt endlich Zeit.

02.08.2016