Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Der Schmetterling des Jahres flattert auch im Dresdner Norden
Dresden Lokales Der Schmetterling des Jahres flattert auch im Dresdner Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 26.11.2018
DNN-Mitarbeiter Bernd Lichtenberger ist es gelungen, bei Schönborn ein Exemplar des Schachtbrettfalters abzulichten. Quelle: Bernd Lichtenberger
Dresden

Über die bei Schönborn im äußersten Dresdner Norden angelegten Ge­hölz­streifen freuen sich nicht nur Vögel, wie der Stieglitz oder der Neuntöter. Auf den Wiesen zwischen den Sträuchern fühlt sich auch der Schachbrettfalter wohl. Er wurde jetzt vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Naturschutzstiftung des BUND Nordrhein-Westfalen zum Schmetterling des Jahres 2019 gekürt. Er werde durch intensive Landwirtschaft bedroht, heißt es vom BUND. „Entscheidend für das Vorkommen der Schmetterlinge sind nährstoffarme blütenreiche Altgraswiesen, die bis Ende Juli nicht gemäht werden. Aufgrund von Düngung und einer frühen Mahd sind solche Wiesen in vielen Teilen Deutschlands zu selten geworden“, er­klärt eine BUND-Sprecherin.

Zu erkennen ist der von Juni bis Au­gust zu beobachtende Falter an dem einzigartigen Muster auf seinen Flügeln, dem er auch seinen Namen verdankt, denn die Flügel des Schmetterlings sind auf der Oberseite schwarz oder dunkelbraun und weiß gefärbt und wirken wie ein Schachbrett. Die Unterseiten zeigen schwarz oder braun gefärbte Adern.

Von Bernd Lichtenberger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stefan Bornstein hat das Bundesverdienstkreuz für sein wissenschaftliches und gesellschaftliches Engagement bekommen. Der Professor und Klinik-Direktor hat in den vergangenen Jahren eine enge Kooperation der TU Dresden mit dem King’s College in London entwickelt.

26.11.2018

Jedes fünfte Einzelunternehmen im Kammerbezirk Dresden wird von einer Frau geführt. Der Anteil hat sich damit seit der Jahrtausendwende verdoppelt. Eine von Ihnen ist Manuela Christel. Sie leitet seit 2014 die Metzgerei Christel. Wir haben sie besucht.

25.11.2018

Lange hatte Pole Dance mit einem extrem anrüchigen Ruf zu kämpfen. Jetzt ist die schweißtreibende Kreuzung aus Kraftsport, Akrobatik Modern Dance, Yoga und Pilates wichtiger Bestandteil der neuen Palais-Revue im Kurländer Palais – eine solide Angelegenheit, die vielleicht ein bisschen zu sehr auf Bewährtes setzt.

25.11.2018