Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Der Nussknacker“ auf Eis in der Dresdner Margon-Arena

St. Petersburger Staatsballett „Der Nussknacker“ auf Eis in der Dresdner Margon-Arena

Drei Tonnen gestoßenenes Cocktail-Eis waren nötig, um die Margon-Arena in einen Eispalast zu verwandeln. Aus gutem Grund: Denn die Eiskunstläufer des St. Petersburger Staatsballetts – das einzige Eisballett der Welt – gastierten hier mit Tschaikowskys „Der Nussknacker“.

Voriger Artikel
Schöne Bescherung für 130 Dresdner Kinder aus bedürftigen Familien
Nächster Artikel
DRK-Blutspendeaktion in der Dresdner Centrum Galerie

 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Drei Tonnen gestoßenenes Cocktail-Eis waren nötig, um die Margon-Arena in einen Eispalast zu verwandeln. Aus gutem Grund: Denn die Eiskunstläufer des St. Petersburger Staatsballetts – das einzige Eisballett der Welt – gastierten hier mit Tschaikowskys „Der Nussknacker“. Alle Kostüme und Dekorationen wurden im dortigen Mariinski-Theater hergestellt, wo „Der Nussknacker“ vor 125 Jahren uraufgeführt wurde.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
07.12.2017 - 10:05 Uhr

Mitten in der terminreichen Adventszeit müssen die Mitglieder des Sportausschusses und des Finanzausschusses nachsitzen.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.