Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Der Große Garten entfaltet seine Reize
Dresden Lokales Der Große Garten entfaltet seine Reize
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 20.04.2018
Versteckspiel bei den Eichhörnchen. Quelle: Jochen Leimert
Anzeige
Dresden

Das bombastische Frühlingswetter der letzten Tage hielt auch am Freitag an. Das Thermometer zeigte am Mittag in Dresden bereits sommerliche 28 Grad. Wolkenloser Himmel und pralle Sonne lockten viele Dresdner und ihre Gäste in den Großen Garten.

Zur Galerie
Das bombastische Frühlingswetter der letzten Tage hielt auch am Freitag an. Wolkenloser Himmel und pralle Sonne lockten viele Dresdner und ihre Gäste in den Großen Garten.

Dort sprudeln die Brunnen, blüht es an allen Ecken, haben die Biergärten geöffnet. Wer Zeit hat, lässt sich auf einer der Bänke nieder, um Zeitung zu lesen, die Blütenpracht ringsum zu genießen oder einfach zu relaxen. Auf den Grünflächen treffen sich die Sonnenanbeter, Jogger und Radfahrer gehen ihrem Sport in kurzen Hosen nach.

Kein Zweifel - der Frühling hat den Durchbruch geschafft. Das famose Wetter soll auch noch das Wochenende über anhalten, wenngleich die Temperaturen etwas zurückgehen. Erst ab Montag soll es Gewitter geben, die 20-Grad-Marke in Gefahr geraten.

Von Jochen Leimert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleingartenlose Gartenzwerge können sich bald auf ein neues Zuhause freuen. Zum Start in die Gartensaison bekommt der Dresdner Osten eine neue Kleingartenanlage.

24.04.2018

Die Drewag baut bis zum 27. April für die Fernwärmeerschließung von Pieschen. Dabei wird das Bodenverdrängungsverfahren der „Durchörterung“ angewendet.

20.04.2018
Lokales Neues Gewerbegebiet in Dresden - Der nächste Großinvestor ist im Anflug

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat den nächsten Großinvestor an der Angel. Der Stadtrat hat jetzt einen neuen Gewerbestandort bei Hellerau beschlossen. Der Name des Unternehmens ist noch streng geheim. Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit will keine Rüstungsbetriebe.

20.04.2018
Anzeige