Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Demonstration gegen Braunkohleverstromung in Dresden
Dresden Lokales Demonstration gegen Braunkohleverstromung in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 09.09.2015
Umweltaktivisten von Greenpeace und Campact haben am Sonnabend vor der Frauenkirche gegen die Braunkohleverstromung protestiert. Quelle: dpa

Deutschland will den Ausstoß von CO2 bis 2020 um 40 Prozent gegenüber dem Wert von 1990 senken. Die Demonstration sollte auch für eine große „Anti-Kohle-Kette“ in zwei Wochen am Tagebau Garzweiler II in Nordrhein-Westfalen mobilisieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Ruhm bekleckert hat sich die sächsische Landeshauptstadt in den letzten Monaten nicht unbedingt - die Dresden Marketing GmbH (DMG) wollte dem entgegenwirken und hat mit der Kampagne "#youngDresden" versucht, dem verstaubten Barockstadt-Image ein Ende zu setzen (DNN berichteten).

09.09.2015

Heiko Zuppke, verantwortlicher Förster im Heide-Revier Langebrück, befürchtet, die Gülle, die Mitte März von Großerkmannsdorf in die Prießnitz gelangt ist, könnte zu einer mittleren Umweltkatastrophe geführt haben.

09.09.2015

Die Dresdner Stadtverwaltung hat dem Bündnis Dresden Nazifrei die geplante Demoroute am Montagnachmittag zur Dresdner Messe untersagt. Wie das Bündnis am Freitag mitteilte, verlegte das Ordnungsamt die Demo zum Postplatz – und damit weit weg von der Pegida-Kundgebung in der Flutrinne, gegen die Dresden Nazifrei protestieren will.

09.09.2015