Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Defekte Packstation von DHL nervt Kunden in Pieschen

Türen bleiben verschlossen Defekte Packstation von DHL nervt Kunden in Pieschen

Eine defekte Packstation des Logistikdienstleisters DHL in Pieschen hat tagelang Postkunden verärgert. Ein Geschäftsmann schimpfte, dass er seit dem Wochenende mehrfach vergeblich zur Mälzerei gekommen sei. Er könne die Pakete einfach nicht abholen, weil der Automat die Eingabe von Geheimnummern nicht akzeptiere.

Eine defekte Packstation des Logistikdienstleisters DHL in Pieschen hat tagelang Postkunden verärgert.

Quelle: Andre Kempner

Dresden. Eine defekte Packstation des Logistikdienstleisters DHL in Pieschen hat tagelang Postkunden verärgert. Ein Geschäftsmann schimpfte, dass er seit dem Wochenende mehrfach vergeblich zur Mälzerei gekommen sei. Er könne die Pakete einfach nicht abholen, weil der Automat die Eingabe von Geheimnummern nicht akzeptiere.

DHL versendet besagte Geheimnummer für ein Fach der Packstation per Kurznachricht. Mit dem Code lässt sich dann die Tür rund um die Uhr öffnen. Ziel ist, den Paketkunden einen ständigen Zugang zu ihren Sendungen ermöglichen. Mit Bezahlfunktion können auch Pakete aufgegeben oder zurückgesandt werden. Als sich die Tür mit dem Code wider Erwarten nicht öffnen ließ, befürchtete der Mann, dass DHL die Sendungen an den Absender zurückschickt.

DHL reagierte auf die Schilderung des Problems verwundert. Eine Sprecherin erklärte, die Paketstation funktioniere einwandfrei. Es würden weiterhin Pakete dorthin geliefert und angeblich auch abgeholt. Die Kundenhotline von DHL bestätigte hingegen mehrfach, die Störung sei bekannt und ein Techniker benachrichtigt. Der genervte DHL-Kunde ließ sicherheitshalber die Sendungslagerungen verlängern. Das zumindest habe telefonisch geklappt, sagte er uns. Am Donnerstag erklärte die Sprecherin von DHL, der Automat funktioniere wieder, ein Techniker sei vor Ort gewesen. Sie räumte eine Störung ein, die aber nicht dauerhaft vorgelegen haben soll.

Wieso dem Konzern anfänglich widersprüchliche Angaben zum Zustand des Paketautomaten vorlagen, dazu machte die Sprecherin keine Angaben. Sie erklärte auf Anfrage auch nicht, warum Kunden nicht per SMS über Störungen informiert und warum die Sendungen nicht an eine Filiale umgeleitet wurden. Das passiert beispielsweise immer dann, wenn die Paketstationen überfüllt sind. Alle Kontaktdaten von Kunden sind bei DHL hinterlegt, da für die Nutzung einer Packstation eine Anmeldung erforderlich ist.

Von Lars Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.11.2017 - 08:31 Uhr

Rotation siegt im Spitzenspiel gegen Cossebaude mit 2:0 / Sportfreunde 01 Nord und die Laubegaster Reserve stehen sieglos am Tabellenende

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.