Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das große Aufräumen nach der Dresdner Silvesternacht
Dresden Lokales Das große Aufräumen nach der Dresdner Silvesternacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 01.01.2018
Die Stadt wird geputzt nach der Silvesternacht Quelle: Anja Schneider
Dresden

Wenn die letzten Feierwütigen nach der Silvesternacht ins Bett fallen, geht für 55 Mitarbeiter der Dresdner Stadtreinigung die Arbeit los. Mit fünf Großkehrmaschinen und ebenso vielen Kleinkehrmaschinen, vier Papierkorbwagen und acht Kleintransportern begannen sie um 7 Uhr morgens am ersten Tag des Jahres, die Flächen zwischen Hauptbahnhof und Dresdner Neustadt sowie die Elbbrücken vom Silvesterdreck zu befreien.

Wie viel letztendlich in diesem jungen Jahr zusammenkommt, lasse sich am Neujahrstag noch nicht sagen, erklärt Gruppenleiter Sven Junghanns am Vormittag. In den vergangenen Jahren bewegten sich die Mengen zwischen 40 und 45 Tonnen, das werde auch in diesem Jahr erwartet, sagt Junghanns. Davon sammeln die Reinigungskräfte allein rund 25 Tonnen am Neujahrstag ein. Neben dem üblichen Silvesterdreck sei es in diesem Jahr weniger Glasmüll gewesen und viel Batteriefeuerwerk, erzählt Junghanns von der Schicht mit seinen Kollegen.

Es knallte, leuchtete, zischte und verursachte vor allem jede Menge Dreck. Die Silvesterknallerei ist vorbei und übrig blieb auch in diesem Jahr wieder tonnenweise Müll. Die Dresdner Stadtreinigung war von 7 bis 13 Uhr zwischen dem Hauptbahnhof und der Dresdner Neustadt im Einsatz.

Lästig seien besonders die langen Stäbe von Wunderkerzen. Die müssen von den Mitarbeitern per Hand aufgelesen werden, denn das können die Kehrmaschinen nicht greifen. „In diesem Jahr verteilte sich der Müll im gesamten Stadtgebiet und konzentrierte sich weniger auf kleine Flächen. Auf der Brühlschen Terrasse und am Königsufer hatten wir am meisten zu tun“, erzählt Junghanns. In diesem Jahr fand keine Party auf dem Theaterplatz statt, was dien Verteilung der Silvesterhinterlassenschaften erklären könnte. Alles in allem sei die Reinigung aber gut verlaufen, ohne besondere Zwischenfälle.

Gegen 13 Uhr konnten sich die Mitarbeiter dann nach und nach in den wohlverdienten Feierabend verabschieden. Zu der Zeit waren die Flächen der Innenstadt gereinigt, dazu zählen unter anderem der Neumarkt, Altmarkt, die Prager Straße, die Münzgasse, die Wilsdruffer Straße, die Augustusstraße, der Schlossplatz, das Terrassenufer sowie die Fuß- und Radwege am Königsufer und die innerstädtischen Brücken. In den kommenden Tagen wird der Silvestermüll an den restlichen Orten beseitigt. Ziel sei es, die Stadt so schnell wie möglich von den Silvesterabfällen zu beseitigen, auch bevor es zu eventuellen Schneefällen kommen kann, erklärt Junghanns. Denn dann steht der Winterdienst an erster Stelle.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Warten auf den Schnee heißt es derzeit in Dresden. Bislang ist die Piste für den Ski-Weltcup am Elbufer vor barocker Kulisse noch ein mehr oder weniger grünes Band. Doch das wird sich ändern, egal wie das Wetter wird.

01.01.2018

Künstler, Wissenschaftler, Sportler, Vertreter der Kirche, Aktive des World Wide Web und weitere Persönlichkeiten öffnen den DNN wieder die Türen ihres Zuhauses. Traditionell stellen wir am Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres interessante Menschen auch privat vor. Heute sind wir zu Gast bei Christian Kühn, der als einer der jüngsten Theaterintendanten Deutschlands die Geschicke der Comödie Dresden leitet.

01.01.2018

Laut und bunt haben die Dresdner das Jahr 2018 begrüßt. Schon weit vor Mitternacht wurde in vielen Ecken der Stadt geböllert – mit dem Jahreswechsel um Mitternacht kannten die Dresdner dann oft kein Halten mehr: Rakete um Rakete erhellte den Nachthimmel – und sorgte für ein buntes Spektakel.

01.01.2018