Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das Gespenst des Populismus im Deutschen Hygienemuseum
Dresden Lokales Das Gespenst des Populismus im Deutschen Hygienemuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 13.10.2017
Symbolbild Hetzte im Internet Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Das Deutsche Hygiene-Museum lädt am 17. Oktober um 19 Uhr in den Großen Saal zum Vortrag „Das Gespenst des Populismus – Drei Versuche einer Annäherung“. Die Abendveranstaltung zur feierlichen Eröffnung des Sonderforschungsbereichs 1285 unter dem Motto „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“ beschäftigt sich mit der Frage, wie die populistischen Erzählungen der Protagonisten der neuen politischen Bewegungen in Europa, Eurasien und Nordamerika funktionieren. Der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Albrecht Koschorke beschäftigt sich mit dem Phänomen der digitalen Hetze, während Georg Seeßlen anhand von Bild- und Videobeispielen den Wandel der politischen Bildkultur aufzeigt. Im Anschluss an die beiden Vorträge tritt der Cartoonist und Kabarettist Muhsin Omurca mit seinem Programm„Kanakmän - Tags Deutscher, nachts Türke “ auf.

Der Eintritt ist frei.

Von carolin seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Boltenhagener Straße,Gewerbegebiet Rähnitzsteig Dresden - Boltenhagener Straße in Dresdner Gewerbegebiet Rähnitzsteig wieder freigegeben

Die Arbeiten zur Erschließung des Gewerbegebietes Rähnitzsteig gehen weiter. Ab Montag, dem 16. Oktober um 4 Uhr, wird die Sperrung auf der Boltenhagener Straße und die Umleitung der beiden Buslinien durch das Gewerbegebiet Rähnitzsteig aufgehoben.

13.10.2017

Der Dresdner Organiksolarfolien-Hersteller Heliatek hat neue Investoren gefunden: Neben der RWE-Tochter Innogy, BASF und weiteren etablierten Risikokapitalgebern sind nun ein Familienunternehmen aus Hongkong und eine deutsche Familienholding aus der Baubranche eingestiegen.

13.10.2017

Der Schulnetzplan ist ein umfangreiches Zahlenwerk. Er hinterlässt auch bei den Stadträten Fragezeichen. Nun sollen Experten für Klärung sorgen.

12.10.2017
Anzeige