Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Das Gespenst des Populismus im Deutschen Hygienemuseum

Deutsches Hygienemuseum Das Gespenst des Populismus im Deutschen Hygienemuseum

Das Deutsche Hygiene-Museum lädt am 17. Oktober um 19 Uhr in den Großen Saal zum Vortrag „Das Gespenst des Populismus – Drei Versuche einer Annäherung“.

Voriger Artikel
Boltenhagener Straße in Dresdner Gewerbegebiet Rähnitzsteig wieder freigegeben
Nächster Artikel
Internationaler Tag zur Beseiti­gung der Armut in der Christuskirche Dresden-Strehlen

Symbolbild Hetzte im Internet

Quelle: dpa

Dresden. Das Deutsche Hygiene-Museum lädt am 17. Oktober um 19 Uhr in den Großen Saal zum Vortrag „Das Gespenst des Populismus – Drei Versuche einer Annäherung“. Die Abendveranstaltung zur feierlichen Eröffnung des Sonderforschungsbereichs 1285 unter dem Motto „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“ beschäftigt sich mit der Frage, wie die populistischen Erzählungen der Protagonisten der neuen politischen Bewegungen in Europa, Eurasien und Nordamerika funktionieren. Der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Albrecht Koschorke beschäftigt sich mit dem Phänomen der digitalen Hetze, während Georg Seeßlen anhand von Bild- und Videobeispielen den Wandel der politischen Bildkultur aufzeigt. Im Anschluss an die beiden Vorträge tritt der Cartoonist und Kabarettist Muhsin Omurca mit seinem Programm„Kanakmän - Tags Deutscher, nachts Türke “ auf.

Der Eintritt ist frei.

Von carolin seyffert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
30.11.2017 - 09:01 Uhr

Am Sonntag treffen die SG Dynamo Dresden und der FC Erzgebirge Aue aufeinander. Es ist ein Duell mit langer Tradition und vielen Geschichten. Wir haben mit zwei Akteuren gesprochen, die die Geschichte des Derbys mitgeprägt haben.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.