Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das Cherry Beach Festival zieht um
Dresden Lokales Das Cherry Beach Festival zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 02.06.2017
2016 fand das Cherry Beach Festival noch am Bärwalder See statt. Quelle: Benjamin Diedering
Anzeige
Dresden

Aus Cherry Beach wird Cherry Town: Das Cherry Beach Festival 2017 wechselt vom Bärwalder See in die City. Über 65 Acts, darunter unter anderem Lost Frequencies, Mark Forster, Gestört aber Geil und Frauenarzt werden in vier verschiedenen Locations auftreten. Die Freilichtbühne Junge Garde dient dafür als Tageskulisse, abends wird die Party dann im Klub Kleinvieh, dem Alten Schlachthof und im Puschkin Club weitergehen. Für den Transport soll den Besuchern ein kostenfreier Bus-Shuttle zwischen Junge Garde und dem Dreieck der Clubs zur Verfügung stehen.

„Die von uns geplante Fläche am See ist im August noch nicht spielbereit für unser Festival“, kommentieren die Veranstalter die Verlegung. Grund dafür seien unvorhersehbare Auflagen, die sich im Planungsprozess ergeben haben. „Die Kapazität des Zelt- und Parkplatzes ist nicht ausreichend gewährleistet. Somit können wir das Festival in dem Umfang nicht wie geplant durchführen“, so die Veranstalter weiter. Im vergangenen Jahr war es zu langen Staus am Anreisetag gekommen, was einige Besucher verärgert hatte.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bei Vorverkauf-Tickets inklusive Zelten und Parken oder Wohnmobil wird vor Ort ein Gastronomiegutschein als Differenz ausgezahlt. Am Termin ändert sich allerdings nichts: Das Cherry Town Festival wird wie geplant vom 3. bis 6. August stattfinden.

In nächsten Jahr soll das Festival voraussichtlich wieder ans Wasser zurückkehren.

Von jbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Campingfreunde von überall her interessieren sich - Campingplatz Wostra in Dresden über Pfingsten restlos ausgebucht

Der Campingplatz Wostra in Dresden ist am Pfingstwochenende restlos ausgebucht. Wer in den Sommerferien den Campingplatz nutzen möchte, sollte sich spätestens jetzt ein Plätzchen sichern.

02.06.2017
Lokales Dresden hat 21,6 Millionen Euro zur Verfügung - Fördermittel für 500 neue Sozialwohnungen

Dresden erhält in diesem Jahr 21,6 Millionen Euro Fördermittel vom Freistaat für den Bau von Sozialwohnungen. Mit dem Geld können bis zu 500 Neubauwohnungen und bis zu 50 Umbauwohnungen finanziert werden, erklärte Sozialbürgermeisterin Kris Kaufmann (Die Linke).

02.06.2017
Lokales Unternehmen sieht sich von Stadtratsbeschluss bestärkt - Klares Signal für Globus in Dresden

Böses Erwachen bei SPD und Grünen: Der Stadtrat war nicht bereit, die Pläne für einen Globus-Markt auf dem Alten Leipziger Bahnhof zu den Akten zu legen. Das Einzelhandelsunternehmen sieht sich bestärkt, die „Allianz für Dresden“ kritisiert insbesondere die Linken.

02.06.2017
Anzeige