Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das Café Prag in Dresdner Zentrum wird aufgepeppt
Dresden Lokales Das Café Prag in Dresdner Zentrum wird aufgepeppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 09.09.2015

[gallery:600-40112898-1]

Der Grund seien fehlende Einnahmen und zu wenige Besucher gewesen. "Das muss man aber etwas differenziert betrachten", erklärt Marktleiter Sebastian Stampfl. Das Einkaufszentrum wäre noch kein Jahr geöffnet und gerade im Sommer müssten Markthallen immer mit weniger Gästen rechnen. "Über den Winter bis hinein in den Frühjahr waren wir zufrieden mit den Kundenzahlen", so Stampfl. Dass im Sommer weniger Gäste kommen, hält er für normal, schließlich will jeder bei Sonnenschein lieber draußen sitzen. "Die Geschäfte, die bei uns im Frontbereich ihre Räumlichkeiten haben, wie zum Beispiel der Italiener, sind zur Zeit sehr glücklich. Ständig sitzen Gäste draußen an den Tischen und lassen es sich schmecken", erklärt der Marktleiter. Er ist überzeugt, dass im Herbst auch wieder mehr Gäste den Weg bis in die Markthalle hinein finden werden.

Dennoch will Stampl das Konzept im Erdgeschoss verändern, denkt beispielsweise über einen sächsischen Frischemarkt nach: "Die Idee gibt es schon länger. Wir waren dazu auch mit dem Geschäft 'Die Lausitz schmeckt' im Gespräch." Doch das Vorhaben scheiterte, denn wie bereits erwähnt, ist die Mieterin Annett Pursche vor wenigen Tagen ausgezogen. "Für uns ist das natürlich schade, weil wir nun jemanden Neues suchen müssen, der das gemeinsam mit uns anpackt", erklärt der Marktleiter. Doch er hält an seiner Idee fest, so dass frische Produkte aus Sachsen und der Region bald in der Markthalle angeboten werden könnten.

Eine weitere Neuerung soll bis Ende des Jahres erfolgt sein und dürfte vor allem die Dresdner erfreuen, die das ehemalige Café Prag noch gut kennen. Denn im derzeit leer stehenden Rundteil des Obergeschosses sollen laut Stampl kurzfristig die Bauarbeiten für ein neues Café und Restaurant beginnen. Wie viele Gäste dort Platz finden werden, ist allerdings noch nicht klar: "Die Planungen laufen. Wie aber alles aussehen wird, hängt natürlich von den Wünschen und Ideen des Betreibers ab." Dieser kommt aus Sachsen-Anhalt und will sich erst in der Öffentlichkeit präsentieren, wenn das Konzept komplett steht.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.08.2014

Nadine Steinmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem vierten Termin über die Zukunft des Nordflügels des Garnisonfriedhofs haben sich Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements (SIB), des Finanzministeriums und weitere Gesprächsteilnehmer darauf verständigt, eine gemeinsame Erklärung zum Stand der Gespräche zu veröffentlichen.

09.09.2015

Gymnasium Bürgerwiese, Marie-Curie-und Erlwein-Gymnasium, 56. Oberschule, 6. Grundschule - beinahe wöchentlich lädt die Stadt derzeit zu Rundgängen über Schulbaustellen ein, so dass man als Schreiber kaum noch hinterherkommt mit der Berichterstattung.

09.09.2015

Pritschen, baggern, schwitzen: Beim Firmencup des Festivals "Dresden Beach 2014" kämpften gestern acht Dresdner Firmen um jeden Punkt und versuchten im Sand, eine bestmögliche Figur abzugeben.

09.09.2015