Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dadamenta trifft WuKaMenta in Dresden

Kunst Dadamenta trifft WuKaMenta in Dresden

Der Verein „Kunst der Lüge“ empfängt am 12. Juni das Kunstensemble „Dadamenta“ aus Weimar. Die Dadaisten wollen mit ihrer Kunst den Wahnsinn unseres Lebens reflektieren. Richárd von Gigantikow war mit der WuKaMenta, die momentan auf dem Neumarkt zahlreiche Inszenierungen veranstaltet, bereits im Mai zur Dadamenta in Weimar eingeladen.

Voriger Artikel
Dresdner Weiberstammtisch testet Bundestagskandidatinnen
Nächster Artikel
Neue Chefärzte am Diakonissen Krankenhaus in Dresden

„Ist das Kunst oder kann man das mit Bratpfannen bewerfen?“, fragen sich die Künstler der „WuKuMenta in Dresden.

Quelle: Uwe Pullwitt

Dresden. Der Verein „Kunst der Lüge“ empfängt am 12. Juni das Kunstensemble „Dadamenta“ aus Weimar. Die Dadaisten wollen mit ihrer Kunst den Wahnsinn unseres Lebens reflektieren. Richárd von Gigantikow war mit der WuKaMenta, die momentan auf dem Neumarkt zahlreiche Inszenierungen veranstaltet, bereits im Mai zur Dadamenta in Weimar eingeladen.

Nun folgt der Austausch: Michael von Hintzenstern, Projektinitiator, geht der Frage nach, was Dadaismus heute bedeutet. Er knüpft an die Worte von Theo van Doesburg an: „Die Aufgabe des Dadaismus besteht darin, so getreu wie möglich den Wahnsinn unseres Lebens zu reflektieren und seine Unsinnigkeit zu überwinden. Erst wenn alle sehen, wie die Welt wirklich ist, kann es gelingen, das Leben auf einer höheren Ebene weiter zu gestalten.“ Während dem Besuch wird mit Bratpfannen auf Kunstwerke geworfen werden. Alles unter der Frage: „Ist das noch Kunst?“.

Von Tomke Giedigkeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.08.2017 - 14:46 Uhr

Die Blumenstädter bleiben nach der 0:1-Heimniederlage weiterhin sieglos / Sven Michel erzielt das Tor des Tages

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.