Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dachsanierung am Sportzentrum Blasewitz kostet 300.000 Euro
Dresden Lokales Dachsanierung am Sportzentrum Blasewitz kostet 300.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 09.09.2015
Symbolbild Quelle: dpa

Die 300.000 Euro teuren Arbeiten laufen bereits. Weil die dünne Betonschale wenig isolierend wirkt, lag bislang Styropor und Dachpappe auf der Konstruktion des Bauingenieurs Ulrich Müther.

Die alte sechs Zentimeter dicke Schicht soll jetzt durch eine 16 Zentimeter starke Dämmschicht aus Mineralwolle ersetzt werden. Darauf soll eine Folie geklebt werden, die der extremen Dachneigung von teilweise über 45 Grad gerecht wird, so die Stadt.   Da die Folie, im Gegensatz zur Pappe, sehr leicht ist, kann die Dämmung um ein Vielfaches aufgestockt werden. So entspricht der Dachaufbau dem ursprünglichen Gewicht, was sich entscheidend auf die Isolierqualität auswirke. Die Arbeiten führt die Dachdeckerfirma Dittrich aus Dresden aus. Die Halle kann während der Arbeiten ohne Einschränkungen genutzt werden.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch nach Beginn des Ausbildungsjahres haben sächsische Handwerksbetriebe immer noch freie Lehrstellen. Bisher wurden gut 4600 Ausbildungsverträge abschlossen, immerhin 5,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Trotz des Plus bei den Lehrverträgen gibt es bei der Lehrstellenbörse nach Angaben des Sächsischen Handwerkstages immer noch Hunderte freie Lehrstellen in fast allen Gewerken mit dualer Berufsausbildung.

09.09.2015

Dresdner Bildungsbericht hat es deutlich gezeigt: Die soziale Herkunft entscheidet über den Bildungsweg (DNN berichteten). Ungleichheiten bei der Bildung abzubauen sei eine zentrale Herausforderung der Stadt, erklärte denn auch Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU).

09.09.2015

Dresden rüstet sich für die bevorstehende Winter- und Weihnachtszeit. In der Neustadt wird schon gehämmert und geschraubt. Denn in der Louisenstraße - unweit der Kreuzung Alaunstraße - entstehen gerade die üppig dekorierten "Neustädter Winter Hütt'n".

09.09.2015