Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DWD warnt vor Sturmböen in Dresden - In der Nacht Glätte
Dresden Lokales DWD warnt vor Sturmböen in Dresden - In der Nacht Glätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 16.01.2018
Es wird stürmisch. Quelle: dpa
Dresden

Tief „Friederike“ ist im Anmarsch auf Dresden. Der Deutsche Wetterdienst warnte am Dienstag in der Landeshauptstadt und in fast ganz Sachsen vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten von 60 bis 85 km/h. Die Warnung galt bis 18 Uhr. In der Nacht zwischen 22 und 8 Uhr morgen sei oberhalb von 200 Metern mit Glätte durch überfrierende Nässe zu rechnen.

Den stärksten Wind sagen die Meteorologen aber für Donnerstag voraus. Möglich sei auch eine Orkanlage. Auf dem Brocken und dem Fichtelberg werden Orkanböen erwartet. Nur der Norden Deutschlands wird wohl verschont bleiben.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dresden fällt noch immer eine Menge Unterricht aus. Wie aus einer Antwort des Kultusministeriums auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Cornelia Falken im Landtag hervorgeht, fällt in mehr als 60 Schulen in der Landeshauptstadt fünf Prozent des Unterrichts oder mehr aus.

16.01.2018

Rund einen Monat vor der Erinnerung an den 13. Februar in Dresden sind bereits mehrere Kundgebungen und Versammlungen bei der Stadt Dresden angemeldet worden. Sowohl rechte als auch bürgerliche Initiativen haben im Zeitraum vom 12. bis 14. Februar unterschiedliche Veranstaltungen angekündigt.

16.01.2018

Der Warnstreik der IG Metall erreicht am Dienstag erstmals Dresden. Am Mittag hat die Gewerkschaft die Arbeiter der Elbe Flugzeugwerke zum Warnstreik aufgerufen. Sie sollen ab 13.30 Uhr die Arbeit niederlegen, um der Forderung nach mehr Lohn Nachdruck zu verleihen.

16.01.2018