Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DVB testen Elektrobus aus Österreich
Dresden Lokales DVB testen Elektrobus aus Österreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 29.01.2018
Seit Montagmorgen testen die Dresdner Verkehrsbetriebe einen neuen Elektrobus. das Fahrzeug ist normalerweise in Wien unterwegs. Quelle: DVB AG
Anzeige
Dresden

Seit Montagmorgen testen die Dresdner Verkehrsbetriebe einen neuen Elektrobus. Das Fahrzeug vom Hersteller „Rampini“ gehört den Verkehrsbetrieben der österreichischen Hauptstadt Wien. Die Dresdner dürfen das Modell jetzt ein halbes Jahr lang im Probebetrieb testen.

Das Fahrzeug soll vor allem auf der Linie 76 zwischen S-Bahnhof Pieschen und der JVA Dresden unterwegs sein. Er bietet 13 Sitz- sowie 26 Stehplätze. Dazu haben ein Kinderwagen oder ein Rollstuhl Platz. Auffällig ist, dass der Bus nicht mit der für die DVB üblichen Fahrtzielanzeige ausgerüstet ist. Ein Schild hinter der Windschutzscheibe verrät, wohin die Fahrt geht.

Der Bus fährt komplett elektrisch und wird jede Nacht im Betriebshof Trachenberge geladen. Theoretisch ist es auch möglich, den Bus unterwegs mit Strom zu versorgen, dafür fehlt in Dresden allerdings die passende Technik. 65 Kilometer schafft das rot-weiße Gefährt mit einer Ladung. Laut DVB genug für den Einsatz auf den Quartierslinien.

Die DVB wollen die Zeit nutzen, um den Bus auf Praxistauglichkeit zu testen, auch die Kunden sollen befragt werden. Eine konkrete Beschaffungsabsicht für neue Elektrobusse gebe es aber noch nicht.

Von S. Lohse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Raser, mehr Waffen, mehr Einnahmen – das Dresdner Ordnungsamt hatten 2017 vor allem eins: mehr zu tun. Nach einer Umstellung der Blitzertechnik auf digitale Bildverarbeitung lassen vor allem die Starenkästen die Kassen klingen. Probleme gibt es bei der Kontrolle der ansteigenden Anzahl von Waffenbesitzern.

29.01.2018

Was bei Erdnuss-Allergie hilft, soll nun auch Kindern mit einem erhöhten genetischen Risiko für eine Diabetes-Typ -1 Erkrankung helfen. Im Uniklinikum Dresden ist dafür am Montag das „Studienzentrum Pädiatrie“ eröffnet worden, indem Diabetes gefährdete Babys und kleine Kinder vorbeugend über mehrere Jahre Insulin als „Schluckimpfung“ erhalten werden.

29.01.2018

Begriffe wie Schwarmintelligenz werden schon lange nicht mehr nur für Bienen, sondern auch für menschliches verhalten genutzt. Im Hygienemuseum können Interessierte sich über diese und andere Gemeinsamkeiten zwischen Mensch und Tier informieren.

29.01.2018
Anzeige