Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DVB starten Haltestellen-Umbau an der Hugo-Bürkner-Straße
Dresden Lokales DVB starten Haltestellen-Umbau an der Hugo-Bürkner-Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 20.08.2017
Quelle: Archiv
Dresden

Die Dresdner Verkehrsbetriebe beginnen am Montag mit dem barrierefreien Ausbau der Haltestelle „Hugo-Bürkner-Straße“ in Strehlen. Für insgesamt 4,4 Millionen Euro werden außerdem die Gleise der dortigen Wendeschleife erneuert. Bis Dezember wird voraussichtlich gebaut.

Das Baufeld liegt auf der Lockwitzer Straße zwischen der Haltestelle „Mockritzer Straße“ und der Dohnaer Straße sowie auf der Hugo-Bürkner-Straße und Cäcilienstraße. Die DVB verlegt insgesamt 900 Meter Einfachgleis, zwei neue Weichen und eine eingleisige Abzweigung. Die Haltestelle „Hugo-Bürkner-Straße“ wird in beiden Richtungen barrierefrei ausgebaut. Neu ist die Ausstattung mit elektronischen Abfahrtsanzeigen, Fahrradbügeln und einem Ticketautomaten. Zudem werden mehrere Bäume gepflanzt.

Die Baustellenzeit nutzten die DVB weiter für Instandsetzungsarbeiten auf der Reicker Straße zwischen Cäcilienstraße und Lohrmannstraße. Hier werden nach und nach 260 Meter Doppelgleis erneuert. Zudem werden 76 Fahrleitungsmasten abgebaut, 71 neue entstehen.

Die Straßenbahnen der Linien 4 und 9 werden während der Bauzeit nicht über die Reicker und Lockwitzer Straße fahren. Ersatzbusse EV 9/13 pendeln zwischen Prohlis und Lennéplatz, teilten die DVB mit. Für den Individualverkehr ist die Hugo-Bürkner-Straße inklusive der Kreuzung mit der Dohnaer Straße voll gesperrt.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dresdner Stadtfest 2017 steuert auf sein großes Finale zu. Nach dem weitgehend gemütlichen Samstag haben sich die Veranstalter für den Sonntag noch einmal einige Höhepunkte einfallen lassen.

20.08.2017

In der zweiten Jahreshälfte 2018 will der Dresdner Architekt Jens Zander sein Wohn- und Geschäftshaus auf dem Weißen Hirsch fertig gebaut haben. Elf Wohnungen sollen entstehen. Er selbst will ebenfalls hinziehen und sich auch sein Büro dort einrichten.

20.08.2017

Freude beim Pillnitzer Hockeyverein nach 62 Jahren bekommt er ein neues Vereinshaus. Das alte Gebäude soll abgerissen und ein neues zweistöckiges Vereinsgebäude gebaut werden. Vier Umkleidekabinen, ein Vereinsraum und eine neue Teeküche sind eingeplant.

20.08.2017