Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneefall

Navigation:
Google+
DVB reparieren Gleiszungen – Straßenbahnen 2 und 7 fahren Sonntag verkürzt

Dresden-Gorbitz DVB reparieren Gleiszungen – Straßenbahnen 2 und 7 fahren Sonntag verkürzt

Die Straßenbahnlinien 2 und 7 fahren am Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr nicht zu den Endpunkten Gorbitz und Pennrich. Grund sind geplante Reparaturen, wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen. In der Zeit werden zwei Weichenzungen am Endpunkt Gorbitz ausgetauscht.

Voriger Artikel
Dresdner Zeichen der Solidarität mit Deniz Yücel
Nächster Artikel
ZDF zeigt am Sonntag „Anne und der König von Dresden“

Symbolbild.

Quelle: HERRMANN

Dresden. Die Straßenbahnlinien 2 und 7 fahren am Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr nicht zu den Endpunkten Gorbitz und Pennrich. Grund sind geplante Reparaturen, wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen. In der Zeit werden zwei Weichenzungen am Endpunkt Gorbitz ausgetauscht.

Die Linie 2 verkehrt von Kleinzschachwitz kommend planmäßig bis zur Haltestelle „Dahlienweg“ in Gorbitz. Von dort geht es als „7“ weiter über die Kesselsdorfer Straße nach Weixdorf. Gleichermaßen starten die Wagen der Linie 7 planmäßig in Weixdorf und fahren auf gewohntem Weg Richtung Pennrich bis zur Station „Julius-Vahlteich-Straße“. Dann wechseln sie auf die „2“ und fahren weiter nach Kleinzschachwitz.

Der Streckenteil bis Gorbitz wird aber durch die Interimslinie 42 bedient. Die fährt von Wölfnitz über Julius-Vahlteich-Straße, Amalie-Dietrich-Platz nach Gorbitz. Dabei halten die Wagen an den Stationen „Schlehenstraße“ und „Betriebshof Gorbitz“ immer auf der stadteinwärts gelegenen Seite. Nach Pennrich können Fahrgäste den Ersatzverkehr EV7 benutzen. Die Busse fahren ab „Dahlienweg“ über die Kesselsdorfer Straße nach Pennrich.

Die Arbeiten seien nötig, weil die beiden Gleiszungen verschlissen seien, teilen die DVB mit. Diese Zungen sind beweglich und legen fest, in welche Richtung die Bahn beim Passieren der Weiche weiterfährt. Sie sind eines der empfindlichsten Weichenteile und unterliegen auch dem größten Verschleiß. Die neuen Zungen kommen aus der eigenen Gleisbauwerkstatt der DVB in Dresden-Reick. Gleichzeitig mit den Zungen wird auch die elektrische Stellvorrichtung der Weiche auf Vordermann gebracht. Die Reparatur kostet rund 20 000 Euro.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.