Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DVB leiten Straßenbahnlinien 9 und 13 wegen eiliger Gleisreparatur um
Dresden Lokales DVB leiten Straßenbahnlinien 9 und 13 wegen eiliger Gleisreparatur um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 21.02.2017
Symbolbild. Quelle: HERRMANN
Dresden

Wegen eines Schadens am Straßenbahngleis auf der Lockwitzer Straße in Höhe der Einmündung Hugo-Bürkner-Straße müssen die Straßenbahnen der Linien 9 und 13 am Mittwoch von 7 bis 18 Uhr in Richtung Stadtzentrum umgeleitet werden. Der Autoverkehr wird während der Bauzeit in Richtung Stadt umgeleitet. Das wird entsprechend beschildert. Stadtauswärts kann an der Baustelle vorbeigefahren werden.

Die Linie 9 verkehrt im angegebenen Zeitraum ab Albert-Wolf-Platz über Abzweig nach Reick, Bodenbacher Straße, Stübelallee, Straßburger Platz zum Lennéplatz und weiter planmäßig nach Kaditz. Die Linie 13 wird ab Albert-Wolf-Platz ebenfalls über Abzweig nach Reick, Bodenbacher Straße und Stübelallee umgeleitet. Ab Commeniusplatz fahren die Wagen weiter über Fetscherplatz zur Sachsenallee und dann planmäßig nach Mickten.

Auf der Strecke vom Albert-Wolf-Platz über Reicker Straße, Wasaplatz, Lennéplatz bis zur Haltestelle „Permoser Straße“ fahren Busse „EV 9/13“ als Ersatz. Die Umleitung der Straßenbahn ist nur in Richtung Stadt nötig. Richtung Prohlis fahren die Bahnen auf ihrer planmäßigen Strecke.

Grund der Sperrung sind kurzfristig aufgetretene Schäden an den Gleisen. Deshalb werden zwei kurze Schienenstücke im Einmündungsbereich ausgetauscht. Bis zum geplanten Umbau des gesamten Gleisdreiecks und der Haltestellen an der Hugo-Bürkner-Straße im Herbst sollen die Straßenbahnen dann ohne weitere Einschränkung fahren.

Die Kosten von etwa 5000 werden aus dem Budget der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) für die laufende Instandhaltung der Infrastruktur bezahlt. Die Reparatur übernehmen DVB-Mitarbeiter.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Tafel-Vorsitzende Andreas Schönherr, scheint nicht nur ein Darlehen über 25 000 Euro nicht zurückzuzahlen. Er hat mutmaßlich auch gegenüber dem Mathematiker Bernd Kreißig, der ihm im vergangenen Juli den Kredit gab, und den DNN falsche Angaben über den Gebrauch des Geldes gemacht.

22.02.2017
Lokales Zahl der Ankünfte 2016 leicht gestiegen - Dresden begrüßt mehr Touristen

Besser als erwartet: Die Zahl der Dresden-Besucher ist im vergangenen Jahr auf über zwei Millionen gestiegen, die Zahl der Übernachtungen nur leicht zurückgegangen. Vom Tourismus in der Landeshauptstadt sind rund 50 000 Arbeitsplätze abhängig.

21.02.2017

Die Nachricht geht in Schönborn von Mund zu Mund: Der Storch ist da. Am Sonnabend-Nachmittag wurde er von Kühnes, auf deren Grundstück er seinen Stammsitz hat, zum ersten Mal gesehen. Aber wahrscheinlich ist es gar nicht der Storch, sondern die Störchin. Zu mindest vermutet das der Ottendorfer Storchenexperte Günter Opitz.

21.02.2017