Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DVB-Stadtbahn wird zum „Pseudo-Tatra“
Dresden Lokales DVB-Stadtbahn wird zum „Pseudo-Tatra“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 04.03.2017
Die Straßenbahn in Tatra-Optik. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

 Gemeinhin sind die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ja stolz auf ihre modernen Stadtbahnwagen. Anlässlich zweier Jubiläen ist nun einer der modernen Wagen in historischer Tatra-Optik umgestaltet worden. Gefeiert werden demnächst 50 Jahre tschechische Tatra-Wagen in Dresden sowie der 25. Geburtstag des Straßenbahnmuseums.

Der T4D Prototyp TW 2000 fuhr am 14. September 1967 erstmalig durch die Stadt. „Dieser Wagen gehört zu unserem Museumsbestand“, erklärt Holger Frenzel, Vorsitzender des Straßenbahnmuseums, stolz. Der Museumsverein selbst gründete sich am 2. Juni 1992.

Holger Frenzel Quelle: Dietrich Flechtner

Am 3. Juni diesen Jahres werden nun beide Jubiläen gleichzeitig mit einer großen Feier, Sonderfahrten und einer Fahrzeugparade begangen. Bis dahin wird der umgestaltete Stadtbahnwagen dafür in Dresden werben. Die ungewöhnliche Beklebung, die am Sonnabend im Straßenbahnmuseum an der Trachenberger Straße vorgestellt wurde, fällt allein schon durch ihre rote Farbe optisch aus dem DVB-gelben Rahmen. Kenner entdecken außerdem einige Elemente, die der ehemaligen Gestaltung von DVB-Straßenbahnen zu DDR-Zeiten entsprechen.

Wer noch vor dem großen Fest einen Besuch im Straßenbahnmuseum plant, kann das auch zu den Museumsöffnungstagen am 9. und 10. April jeweils von 10 bis 17 Uhr tun.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dresdner Chemie-Unternehmen Elaskon schmiert die Schwebebahn – oder zumindest deren Stahlseile. „Gefühlt verwenden wir schon seit Ewigkeiten Elaskon-Schmiermittel“, sagte Betriebsvorstand Lars Seiffert von den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB).

04.03.2017

Mit 49 Teams aus Deutschland, Luxemburg und Litauen startet am heutigen Sonnabend die 23. Rallye Dresden – Dakar – Banjul. Am Freitag sind die Fahrer schon einmal zu einem ersten Treffen auf dem Altmarkt zusammen gekommen. Bisher haben in den vergangenen elf Jahren 1700 Teilnehmer diese Reise auf sich genommen und damit Gutes getan.

05.03.2017

Wegen Drogenhandels in 50 Fällen, Volksverhetzung sowie Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen steht seit Freitag ein 37-jähriger Mann in Dresden vor Gericht.

03.03.2017