Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DREWAG verschenkt Bälle an Dresdner Sportvereine
Dresden Lokales DREWAG verschenkt Bälle an Dresdner Sportvereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 30.08.2016
Die Kicker von der SG Weixdorf freuen sich über die Bälle. Quelle: Hauke Heuer
Dresden

„Bälle können wir nie genug haben. Nach der Saison sind nach meiner Erfahrung immer weniger da oder noch heil als am Anfang“, freut sich Jugendtrainer Marcel Schaller vom SG Weixdorf und hält einen schwarzen Sack mit nagelneuen Bällen in der Hand. Die jungen Kicker sind derweil etwas kritischer. „Ob der Ball was taugt, werden wir noch sehen“, sagt einer der Jungen und tritt mit kräftig gegen die Pille.

Der Weixdorfer Fußballclub und 107 weitere Dresdner Vereine haben am Dienstagnachmittag jeweils 15 Bälle von der DREWAG erhalten. „Nicht nur Fußbälle sind dabei, sondern auch Volley-, Hand-, Basket- und Medizinbälle. Insgesamt unterstützen wir mit dieser Spende 20 verschiedene Sportarten in Dresden“, erklärt DREWAG-Sprecherin, Corynn Müller, und fügt hinzu, „so wollen wir neben unserem Engagement für Spitzenmannschaften, wie den DSC Volleyball Damen, den Dresdner Eislöwen und der SG Dynamo Dresden auch den Nachwuchs fördern“.

Insgesamt wurden 1600 Bälle verteilt. Bewerben konnten sich alle Dresdner Vereine, die Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren trainieren. Die Aktion hat Tradition: Bereits seit 2008 stattet die DREWAG Dresdner Vereine kostenlos mit Ausrüstung aus. So gab es im vergangenen Jahr T-Shirts für die jungen Sportler.

Für die sportbegeisterten Dresdner Kinder gab es im DREWAG-Firmenrestaurant an der Rosenstraße zwei weitere Höhepunkte: Die Titans-Spieler Daniel Krause und der jüngste Zugang aus den USA Jervon Pressley gaben Autogramme und die Gruppe Cario-Deluxe aus Radebeul führte Jonglagen auf.

Von Hauke Heuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn am Donnerstag in der Landesdirektion Sachsen in Dresden die Verkehrsplanung für die Albertstadt Ost diskutiert wird, müssen die Planer mit heftigem Protest rechnen. Eine Bürgerinitiative im Preußischen Viertel macht sich Sorgen um die Verkehrsbelastung.

30.08.2016

Das anhaltende Niedrigwasser bremst die Schifffahrt auf Elbe aus. Sowohl Güter- als auch Fahrgastschiffe seien betroffen, sagte Klaus Kautz vom Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) in Dresden am Dienstag. „Mit allen wirtschaftlichen Konsequenzen.“

30.08.2016

„Es ist ein Gefühl, als wäre ich zum zweiten Mal geboren“, sagt Klaus Kraft. Hinter dem 79-Jährigen liegen schwierige Monate. Im Januar die Diagnose: Darmkrebs. Nach der Entfernung des befallenen Abschnitts dann der nächste Schock: Metastasen in der Leber. Auch dank einer OP-Methode, die zum ersten Mal am Dresdner Uniklinikum angewendet wurde, geht es ihm heute wieder gut.

30.08.2016