Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DNN-Spendenaufruf: Hilfe für Hochwasseropfer
Dresden Lokales DNN-Spendenaufruf: Hilfe für Hochwasseropfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.09.2015
Quelle: DNN

Tausende versuchen ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen, sind bereits evakuiert worden oder bereiten sich darauf vor.

Wie vor elf Jahren rufen die Dresdner Neuesten Nachrichten auf, den Menschen zu helfen und haben dafür ein Spendenkonto eingerichtet – unter dem bewährten Motto „Dresdner helfen Dresdnern", nur ist dieses Mal das Stichwort „Hochwasseropfer". Das Diakonische Werk der ev.-luth. Landeskirche Sachsens wird die Spendengelder an diejenigen Hochwasseropfer in Sachsen verteilen, die sie am nötigsten brauchen.

Wer helfen will, richtet seine Überweisung an „Dresdner helfen Dresdnern", Kontonummer 3120120900, Ostsächsische Sparkasse Dresden (BLZ 85050300), Stichwort: Hochwasseropfer. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.

Herzlichen Dank sagen Redaktion und Verlag der DNN.

Katrin Richter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Entwarnung an der Leipziger Straße: Ein seit Donnerstagabend 19 Uhr gesperrtes Haus in Pieschen ist doch nicht akut einsturzgefährdet. Statiker Holger Stoll gab nach einer Begehung des Hauses auf der Leipziger Straße 63 Entwarnung.

09.09.2015

Das Elbehochwasser weicht ganz langsam zurück. Am Donnerstag gegen 10 Uhr wurde mit 8,76 Metern der Maximalwert erreicht. Seitdem stagnierte der Wasserstand. Seit dem Abend fällt er minimal.

09.09.2015

Dieser Versicherer ist selbst ein Fall für die Versicherung: Die Allianz-Generalvertretung Ingo Lerche hat ihr Büro in Laubegast auf der Leubener Straße 6. Dort steht alles unter Wasser.

09.09.2015