Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
CooolCase macht mit Hälfte des Personals weiter

Insolvenzverfahren CooolCase macht mit Hälfte des Personals weiter

Für den Dresdner Gehäusebauer CooolCase GmbH ist das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Wie Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler am Montag mitteilte, wird die Produktion mit 64 von vormals knapp 120 Mitarbeitern fortgesetzt.

Voriger Artikel
Der Dresdner Zoo hilft sich selbst: Rekordjahr sichert Investition
Nächster Artikel
Beschuldigter im Infinus-Prozess berichtet von Risikogeschäften
Quelle: dpa

Dresden. Für den Dresdner Gehäusebauer CooolCase GmbH ist das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Wie Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler am Montag mitteilte, wird die Produktion mit 64 von vormals knapp 120 Mitarbeitern fortgesetzt. CooolCase hatte Mitte September einen Insolvenzantrag gestellt. Nach Darstellung von Scheffler geriet das Unternehmen in Schwierigkeiten, weil ein Hauptauftraggeber weggefallen war. Dies habe zu einem Umsatzeinbruch von fast 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr geführt, hieß es. Die Firma war aus dem früheren Kombinat Robotron heraus gegründet worden und liefert Gehäuse und Bauteile für elektronische Geräte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.11.2017 - 19:37 Uhr

Die neue Dresdner Hallenmeisterschaften dauern bis zum 10. Februar. Dann soll der neue Champion ermittelt sein.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.