Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Chor der Laborschule lädt zu koreanischen Liedern ein
Dresden Lokales Chor der Laborschule lädt zu koreanischen Liedern ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 23.06.2017
Der Chor der Laborschule Dresden ist nächsten Mittwoch koreanischen Liedern für ein Konzert zu Gast im Rathaus. Quelle: Vladimir Zaplakhov
Dresden

Der Chor der Laborschule Dresden ist nächsten Mittwoch koreanischen Liedern für ein Konzert zu Gast im Rathaus. Um 17 Uhr bringen die Musiker traditionelle koreanische Chorliteratur, englischsprachige Lieder wie „Heal the World“ von Michael Jackson und alte deutsche Lieder zu Gehör. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „There is Peace – Internationale Verständigung zu Weitsicht, Toleranz und Weltoffenheit“.

Grund für dieses Konzert ist der Austausch des Chores mit mehreren südkoreanischen Kinderchören seit dem Internationalen Kinderchorfestival 2016 in Dresden. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit reisen im Oktober 2017 etwa 40 Schüler aus den Klassen vier bis elf in die befreundeten Städte Daejeon, Geoje und Busan. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Zugang erfolgt über den Eingang Goldene Pforte.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag beginnen in Wachwitz die Reparaturen an der Stützmauer in der Straße Ohlsche vor Haus Nr. 12 und an der Stützwand entlang des oberen Viktor-Böhmert-Weges. Zeitgleich mit der Einrichtung der Baustelle wird der Viktor-Böhmert-Weg bis etwa Ende August voll gesperrt.

23.06.2017

„Einfach nur mit etwas auf die Straße malen ist es nicht gemacht“, sagt Reinhard Koettnitz. Für den Lückenschluss auf der Hauptradroute in Ost-West-Richtung habe es schon mehr gebraucht, betont der Leiter des Straßen- und Tiefbauamts auf der Winterbergstraße.

23.06.2017

Seit Jahren wird gegen die „Freie Kameradschaft Dresden“ ermittelt. Es geht um kriminelle Vereinigung, Angriffe auf Ausländer und Flüchtlingsheime. Zwei Neonazis wollen nun im Gericht aussagen.

23.06.2017