Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Campino sei Dank – Nachtbaden im Georg-Arnhold-Bad
Dresden Lokales Campino sei Dank – Nachtbaden im Georg-Arnhold-Bad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 03.08.2018
Das Georg-Arnhold-Bad bei Nacht. Heute wird es dort zu später Stunde allerdings belebt sein, denn die Dresdner Bäder GmbH lädt zum Nachtbaden ein. Quelle: Dresdner Bäder GmbH/Sven Ellger
Anzeige
Dresden

Gut zwei Monate, nachdem Toten-Hosen-Sänger Campino des Nachts unerlaubt im Georg-Arnhold-Bad geplanscht hat, dürfen es ihm am heutigen Freitag die Besucher gleichtun. Denn im „Arnie“ steigt das Sommerhighlight „Nachts im Freibad“. Ab 18 Uhr öffnet das Schwimmbad an der Helmut-Schön-Allee seine Pforten für Gäste, die sich die nächtliche Freiluftsause nicht entgehen lassen wollen.

Matthias Waurick, Geschäftsführer der Dresdner Bäder GmbH, wird die Veranstaltung um 19 Uhr eröffnen. Anschließend beginnt der lauschige Abend im Freien. Bei entspannter Musik können die Becken zum Schwimmen und Baden genutzt werden, auch die Wasserrutsche wird in Betrieb sein. Ein Grillstand ist aufgebaut und an einer Cocktailbar gibt es Erfrischungen.

„Ein Höhepunkt wird die Mitternachtsüberraschung um 0 Uhr sein“, verspricht die Bädergesellschaft. In den letzten Tagen kursierte das Gerücht, dass Campino höchstpersönlich um Mitternacht mit seiner Band im Schwimmbad aufschlägt, um Wiedergutmachung zu leisten. Fans der Toten Hosen haben sich jedoch zu früh gefreut: Die Dresdner Bäder GmbH dementiert die Spekulationen. „An dem Gerücht ist nichts dran“, betont Kathrin Heiser, Hallenmanagerin der Bädergesellschaft.

Pünktlich um 1.54 Uhr endet das diesjährige Nachtbaden. Zu dieser doch etwas krummen Uhrzeit hatte Campino am 3. Juni ein Bild von sich im Freibad auf Facebook veröffentlicht.

Der Eintritt für das Event „Nachts im Freibad“ kostet 5 Euro. Ermäßigungen wird es nicht geben. Ebenso fällt an diesem Tag der Abendtarif im Georg-Arnhold-Bad weg. Die Tickets werden ausschließlich an der Kasse verkauft.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden wird sich künftig potenziellen Investoren als Wirtschaftsstandort für die „Industrie 4.0“ präsentieren. Zur Halbleiter-Messe „Semicon Europe“ im November in München werde die Stadt erstmals offensiv damit für sich werben. Denn die scheue Spezies namens „Investor“ interessiere sich wenig für abstrakte Werbeaussagen, sondern sucht konkrete Lösungen und Geschäftsmodelle.

03.08.2018

1930, also vor 88 Jahren, hat Charlotte Meentzen ihre gleichnamige Kosmetikfirma in Dresden gegründet. Die Stadt galt damals als Stadt der Hygiene – passend, um gerade dort mit Naturprodukten einen Massenmarkt zu erobern. Bis heute hält der Erfolg an.

03.08.2018

Dieser Sommer hat es in sich – etliche Schäden hat die anhaltende Hitze bislang verursacht. Nun könnte auch das Weihnachtsfest durch die Folgen der Dürreperiode betroffen sein. Denn Anbieter von Weihnachtsbäumen in Dresden und der Region beklagen erhebliche Einbußen in der Aufzucht von Stecklingen. Und die Lage spitzt sich täglich zu.

02.08.2018
Anzeige