Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales CDU ist gegen Hochhausbau in der Johannstadt
Dresden Lokales CDU ist gegen Hochhausbau in der Johannstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 07.09.2018
„Die seitens der Initiative vorgetragenen Bedenken gegen das Vorhaben der WID, einen 16-Geschosser auf dem Areal der ehemaligen KITA ander Florian-Geyer-Straße zu errichten, teile ich ausdrücklich.“, so Stadtrat Hans-Joachim Brauns. Quelle: WID neu
Dresden

Das geplante WID-Hochhaus ist ein hart umkämpftes Pflaster und stößt nicht bei allen Anwohnern der Johannstadt auf Gegenliebe. Der Neubau mit 132 Sozialwohnungen soll 16 Etagen haben und in der Florian-Geyer-Straße auf dem Gelände einer ehemaligen Kindertagesstätte gebaut werden. Die Anwohnerschaft reagiert mit Widerstand und einer Petition. Jetzt äußert sich Stadtrat Steffen Kaden (CDU), Mitglied des Petitionsausschusses gegen das Hochhaus und plädiert: „Eine Beteiligung der Bürger ist unverzichtbar.“

Auch CDU-Stadtrat Dr. Hans-Joachim Brauns teilt die Bedenken der Anwohner. „In städtebaulicher Hinsicht wird ein viertes Hochhaus zu einer erheblichen Verdichtung des Stadtraumes führen, mit allen negativen Konsequenzen für Verkehr, Klima, sozialer Struktur und für dasgesamte Stadtbild Dresdens“, erklärt der Stadtrat.

Steffen Kaden vertritt die CDU-Fraktion im Petitionsausschuss und findet es gut, dass sich die Johannstädter die „ideologisch motivierten Wohnbauphantasien von Rot-Rot-Grün nicht ohne Weiteres bieten lassen“. Da es sich bei der WID um eine städtische Gesellschaft handelt, könne der Stadtrat nur in Form eines Gesellschafterbeschlusses Einfluss auf deren Handeln nehmen. Der Vorschlag der CDU: Das Bauvorhaben soll im Bau- und im Umweltausschuss sowie im Ausschuss für Soziales und Wohnen behandelt werden. „Damit folgen wir der Petition und machen einen ersten Schritt zur Lösung des Problems“, mein Kaden.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da wo sonst wilde Vollblüter im Galopp über die Rennbahn fegen, können am 16. September die Teilnehmer der ersten Hochzeitsmesse um die Wette funkeln.

07.09.2018

Das „Kastenmeiers“ Fischrestaurant will sich vergrößern – und zieht dafür in neue Räume im Hotel Taschenbergpalais Kempinski. Alle Mitarbeiter sollen übernommen werden. Die neue Betreibergesellschaft hofft auf doppelt so viele Gäste wie vorher.

07.09.2018

Neuauflage nach Erfolg im Vorjahr: Anfang Oktober locken Geschäfte in der Dresdner Innenstadt wieder zum Späteinkauf. Die Aktion des City-Management soll zusätzlich 70000 Menschen ins Zentrum locken.

07.09.2018