Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales CDU für raschen Bau des S-Bahn-Halts in der Albertstadt
Dresden Lokales CDU für raschen Bau des S-Bahn-Halts in der Albertstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 30.10.2018
Auf der Brücke über der Stauffenbergallee soll ein neuer Haltepunkt für S-Bahn entstehen. Der VVO rechnet dort täglich mit bis zu 1200 Fahrgästen. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Der Dresdner Stadtverband der CDU hat sich für einen raschen Bau der geplanten S-Bahnstation an der Stauffenbergallee ausgesprochen. Die Un­ion begrüße das Vorhaben ausdrücklich. „Ein neuer S-Bahnhof Dresden-Albertstadt ist verkehrlich absolut sinnvoll und auch notwendig“, erklärt CDU-Stadtrat Gunter Thiele. Damit werde allen voran das obere Hechtviertel und die obere Neustadt noch besser an das bestehende S-Bahnnetz angebunden, heißt es in einer Mitteilung.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion mahnt eine zügige Umsetzung des Projekts durch die Stadtverwaltung an: „Die dortige Eisenbahnbrücke wurde eigens vorausschauend geplant. Daher haben wir heute ausreichend Platz für einen Bahnsteig, Treppen und weiteren Zugangsmöglichkeiten“, so Gunter Thiele. „Jetzt muss auch mal umgesetzt werden – am Besten im Zuge der ohnehin notwendigen weiteren Brückensanierung. Denn der angrenzende Bereich von der Rudolf-Leonhardt-Straße unter der Bahnbrücke hindurch bis vor zur Königsbrücker Straße muss in jedem Fall angepackt werden.“

Die Stadtverwaltung hatte bereits an­gekündigt, den Bereich gemeinsam mit der Bahn angehen zu wollen, die für die Erneuerung der maroden Brücken über die Stauffenbergallee zuständig ist. Einen Termin für die Umsetzung des Vorhabens hatten die Mitarbeiter im Rathaus noch nicht nennen können.

Die Planungen für den Bereich gestalten sich wegen der er­forderlichen Abstimmung mit der Deutschen Bahn allerdings als sehr schwierig, hatte Straßen- und Tiefbauamtsleiter Reinhard Koettnitz unlängst auf einer Bür­gerversammlung erklärt.

Von seko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Lieblinsgsstücke aus dem Dresdner Stadtarchiv - Finnisch? Gar nicht so schwer

Finnlands Bildungssystem gilt als eines der besten weltweit. Die Sprache ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Eine Kinderfibel aus dem nordischen Land bietet beste Chancen, sich ihr zu nähern. Sie steht im Dresdner Stadtarchiv.

30.10.2018

Es war ein im Durchschnitt viel zu trockener Sommer und Herbst, den Dresden bislang erlebte. Nun hat aber vor allem der verregnete Dienstag aus der Vorwoche zumindest für etwas Entspannung gesorgt. Mittlerweile erreicht nun auch die Prießnitz erstmals seit Monaten wieder ihre Mündung in die Elbe.

30.10.2018

Enso und Drewag investieren in den nächsten Jahren zusammen rund 270 Millionen Euro. Das kündigte Drewag-Geschäftsführer Dr. Frank Brinkmann im DNN-Interview an. Der Verwaltungsneubau am Hauptbahnhof soll im Jahr 2020 beginnen und 2022 bezugsfertig sein.

30.10.2018