Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bunt, schrill und lustig - Hunderte feiern Dresdner Tuntenball
Dresden Lokales Bunt, schrill und lustig - Hunderte feiern Dresdner Tuntenball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer

Tess Tiger ist ein Star der Dresdner Travestieszene, Frank Heine führt als Inhaber die Bar Valentino auf der Neustädter Jordanstraße.

Im historischen Ballsaal Lindengarten des Quality Hotel Plaza feierten die Gäste die wohl glitzerndste Ballnacht des Jahres. Maik war extra aus Stuttgart angereist. „Wir haben vom dem Ball erfahren und sofort eine Karte gebucht. Es ist ein tolles Erlebnis, für das ich mich gerne eine Stunde im Bad fertig mache“, schmunzelnd der als Biene verkleidete Gast. Gastgeberin Tess Tiger hatte im Vorgeld verkündet, man müsse keine „Tunte“ sein, um dabei sein zu können. Und so bevölkerten jede Menge „echte“ Frauen den Ballsaal.

„Wir sind seit Jahren mit Jungs aus der Travestieszene befreundet und besuchen auch regelmäßig Bars wie das Boys in der Neustadt. Als wir von dem ball erfahren haben, wollten wir sofort auch dabei sein. Wann kann man sich sonst schon mal so toll aufrüschen?!?“, schwärmt Ballgast Alexandra. Auf der Bühne begeisterten dann Gäste wie Joy Peters, Miss Chantal, Colby Belmondo und Mel Kim die Gäste mit ihrem Programm und einem gekonnten Hüftschwung. Wer neben dem perfekten Hüftschwung auch noch die schickste Ballrobe vorweisen konnte, dem winkte ein Preis für der Jury um Travestiestar Larissa Tornado.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fritz ist zwar erst elf Jahre alt, aber schon längst Student - mit Ausweis und Studienbescheinigung nach jedem Semester. „Die Professoren zu erleben und in diesem riesigen Hörsaal zu sitzen, das fühlt sich cool an“, sagt er.

09.09.2015

Dresden.Was passiert eigentlich an einem ganz normalen Tag in Dresden? Was machen über eine halbe Million Einwohner in der zwölftgrößten Stadt Deutschlands, in welcher derzeit die meisten Kinder geboren werden? Was passiert auf den 328 Quadratkilometern, die zwischen 101 und 383 Meter über dem Meeresspiegel liegen? Ein Tag – das sind 24 Stunden, 1440 Minuten, 86 400 Sekunden, in denen viel Glück, aber auch Leid geschehen kann.

09.09.2015

Dresden.Sächsische Kommunen geben Jahr für Jahr tausende Adressen aus ihren Melderegistern an Privatleute, Organisationen und Behörden weiter.

09.09.2015