Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bundesministerin besucht „Onco Ray“
Dresden Lokales Bundesministerin besucht „Onco Ray“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 01.08.2016
Quelle: dpa
Dresden

 Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, besucht zusammen mit der Staatssekretärin Andrea Fischer am 2. August das „Onco Ray“, Zentrum für medizinische Strahlenforschung in der Onkologie Dresden. Das Forschungszentrum „Onco Ray“ hat das Ziel, mit einer auf einzelne Patientinnen und Patienten zugeschnittenen Strahlentherapie die Heilung von Krebserkrankungen effektiv voranzutreiben. Diese Therapie wird nach dem aktuellsten Stand der Forschung konzipiert. Mithilfe der Strahlentherapie kann der Primärtumor bekämpft werden und auch die Gefahr der Metastasenbildung kann dadurch verringert werden. Diese Form der Therapie wird zeitlich und räumlich genau gesteuert. Ab 11 Uhr wird außerdem das Verbundprojekt „Tele Care Coordination“ im Medizinisch-Theoretischen Zentrum vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine telemedizinische Plattform, welche speziell für ältere Menschen mit Mehrfacherkrankungen entwickelt wurde. Damit wird untersucht, wie telemedizinische hausärztliche Versorgung, sowie die Vermittlung medizinischer Hilfeleistungen gestaltet werden müssen, damit den Patienten und Patientinnen geholfen werden kann.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 23. bis 25. September findet das fünfte Neustadt Art Festival in der Äußeren Neustadt statt. Bewohner sowie Kunst- und Kulturschaffende haben an diesem Wochenende die Möglichkeit Ausstellungen, Konzerte, Workshops, Theater, Tanz und vieles mehr an verschiedenen Orten der Dresdner Neustadt zu zeigen.

01.08.2016

Über 800 Besucher des Sommerfestes konnten sich am Sonnabend die Mitglieder der InteressengemeinschaftBahnbetriebswerk Dresden-Altstadt im Eisenbahnmuseum freuen. Vor allem Familien nutzten die Gelegenheit, die großen Dampflokomotiven aus nächster Nähe bestaunen und fotografieren zu können.

01.08.2016

Nach einem Monat Filmnächten am Elbufer können sich die Veranstalter zur Halbzeit über positive Besucherzahlen freuen. 96 000 Menschen sind bisher ans Königsufer geströmt, um Kinofilme und Konzerte zu genießen. Zum gleichen Zeitraum des Vorjahres lag der Wert bei 86 200 Besuchern.

01.08.2016