Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bürgerberatung in der Gedenkstätte Bautzner Straße
Dresden Lokales Bürgerberatung in der Gedenkstätte Bautzner Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 04.12.2017
In der Gedenkstätte Bautzner Straße können sich Bürger zur Einsicht in Stasi-Unterlagen beraten lassen.  Quelle: Andor Schlegel
Dresden

Die Außenstelle Dresden des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) lädt am 6. Dezember gemeinsam mit dem Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zu einem Informationsabend in der Gedenkstätte Bautzner Straße (Bautzner Straße 112a) ein. Zwischen 10 und 18 Uhr können sich Interessierte zur persönlichen Akteneinsicht und der Rehabilitierung von DDR-Unrecht beraten lassen. Lutz Rathenow und Konrad Felber vom BStU stehen für Fragen zur Verfügung und helfen bei der Antragstellung. Bürger, die einen Antrag vor Ort stellen möchten, müssen ein gültiges Personaldokument mitnehmen.

aml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

61 Projekte sollen ab dem neuen Jahr im Rahmen des Programms „Weltoffenes Sachsen - Für Demokratie und Toleranz“ gefördert werden. Dafür werden rund 3,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Nach Angaben von Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) wurde ein Großteil der von gemeinnützigen Trägern beantragten Projekte bewilligt.

04.12.2017

Der 14. Wettbewerb der Kleingartenvereine findet auch wieder im kommenden Jahr statt. Wie in jedem Jahrgang des Dresdner Kleingarten-Wettbewerbs ist ein spezielles Motto ausgerufen – 2018 mit Kulturhauptstadt-Bezug. Bis zum 31.01. können Interessierte Unterlagen einsenden.

04.12.2017

Am 6. Dezember findet das dritte Pieschener Lichtfest auf dem Leisniger Platz statt. Dabei können sich die Dresdner bei stimmungsvoller Musik, weihnachtlichen Geschichten und heißem Glühwein erwärmen. Auch für weihnachtliche Klänge ist gesorgt.

04.12.2017