Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Brückenpreis aus Dresden geht nach Bayern und Thüringen
Dresden Lokales Brückenpreis aus Dresden geht nach Bayern und Thüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 09.09.2015

[gallery:600-37238454-1]

Sachsen ging gänzlich leer aus. Ausgezeichnet werden dabei Bauwerke und die Ingenieure, die maßgeblich am Bau der Siegerbrücke beteiligt waren. Neben Neubauten können auch umgebaute und sanierte Brücken prämiert werden.

Die thüringische Gänsebachtal-Brücke setzte sich in diesem Jahr gegen ein Hochbahn-Viadukt der U-Bahnlinie 2 in Berlin und die Baakenhafenbrücke in Hamburg durch. Der Entwurf des 1001 Meter langen Siegerbauwerks geht auf den Bauingenieur Jörg Schlaich zurück. Die Jury aus namenhaften Brückenbauexperten lobte die zurückhaltende Gestaltung der Eisenbahnbrücke.

In der Kategorie "Geh- und Radwegbrücken" überzeugte der Erba-Steg in Bamberg. Besonders beeindruckte der Steg die Jury, weil er aus einer Behelfsbrücke entstand, die die Ingenieure umnutzten. Die Max-Gleisner-Brücke aus dem bayerischen Tirschenreuth und den Bleichwiesensteg aus Backnang bei Stuttgart verwies die Bamberger Stahlkonstruktion damit auf die Plätze. Der Gewinner -Entwurf stammt aus der Feder von Matthias Dietz und Johann Grad.

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hatte auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für den Preis übernommen. Insgesamt wurden 37 Beiträge eingereicht.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.03.2014

susa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In das Kulturkraftwerk, das aus urheberrechtlichen Gründen Kraftwerk Mitte heißen muss, ziehen die ersten Mieter ein. Am 20. März eröffnet die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber ihre neuen Räume im ehemaligen 6-kV-Schalthaus auf dem Kraftwerksgelände.

09.09.2015

Sie haben aus einer Familieninitiative die größte Knochenmarkspenderdatei der Welt aufgebaut. Doch nun fliegen die Fetzen Nach einem monatelangen Richtungsstreit hat ein weiteres Gründungsmitglied der Organisation den Rücken gekehrt.

09.09.2015

wer nicht unter klaustrophobischen Anwandlungen leidet, wird wohl spätestens mit dem Großeinkauf unter beiden Armen dem Aufstieg per Muskelkraft aus dem Weg gehen und den Fahrstuhl wählen.

09.09.2015