Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Broschüre gibt Überblick über Dresdner Selbsthilfegruppen
Dresden Lokales Broschüre gibt Überblick über Dresdner Selbsthilfegruppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 18.02.2016
Anzeige
Dresden

Eine neue Broschüre über Dresdner Selbsthilfegruppen mit dem Titel „Selbsthilfe – Wegweiser zu gesundheitlichen und sozialen Gruppen“ liegt ab 22. Februar in allen städtischen Informationsstellen kostenlos aus. Die Publikation im A5-Format versammelt auf 64 Seiten rund 180 Selbsthilfegruppen mit Profil und Erreichbarkeit. Sie sind thematisch geordnet und zusätzlich über ein Stichwortverzeichnis zu finden. Ergänzend gibt es Antworten auf Fragen wie: Was können Selbsthilfegruppen leisten? Wie funktioniert die Selbsthilfegruppen-Arbeit? Und wo findet Selbsthilfe Unterstützung? Der Dresdner Selbsthilfe-Wegweiser ist in den Informationsstellen der Bürgerbüros, Ortsämter, Rathäuser und Ortschaften zu haben. Auch bei KISS, der Dresdner Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen des Sozialamtes, Ehrlichstraße 3, wird er angeboten. Zusätzlich ist er im Internet unter www.dresden.de/selbsthilfe veröffentlicht.

Der Selbsthilfe-Wegweiser erscheint bereits in siebenter aktualisierter Auflage und wurde in 6000 Exemplaren gedruckt. Finanzielle Unterstützung bei der Herausgabe erhielt die Stadt von der Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe der gesetzlichen Krankenversicherung im Freistaat Sachsen.

In Dresden gibt es derzeit rund 230 Selbsthilfegruppen mit einigen Tausend Mitgliedern. Dazu zählen u.a. Menschen, die mit Diabetes, Asthma oder Behinderung leben, Depressionen, Ängste oder Abhängigkeiten haben, den Alltag nach einem Unfall oder einer Operation meistern müssen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Großes Interesse an Fortbildung im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf - 130 Lehrer bilden sich zum Thema Astrophysik weiter

130 Lehrer aus ganz Sachsen nehmen am Freitag, 19. Februar, an einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung zum Thema Astrophysik teil. Organisiert wird sie vom Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR).

18.02.2016

Der Umbau des früheren Restaurantgebäudes an der Semperoper läuft auf Hochtouren. Im September, mit Beginn der Spielzeit 2016/17, soll hier die neue Studiobühne für Besucher öffnen. Sie ist ein Ersatz für die geschlossene „Kleine Szene“, die sich im Haus der ehemaligen Mary-Wigman-Schule befand.

18.02.2016

Robert Bitterlich koordinierte als Flüchtlingslotse am Universitätsklinikum Carl Gustav die medizinische Versorgung von fast 130 Asylbewerbern pro Monat. Für die Uniklinik und die Flüchtlinge eine enorme Erleichterung.

18.02.2016
Anzeige