Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Boutique-Hotel zieht an das Kraftwerk Mitte

Stadtentwicklung Boutique-Hotel zieht an das Kraftwerk Mitte

Der Hamburger Projektentwickler Revitalis Real Estate AG hat für sein Bauvorhaben am Kraftwerk Mitte zwei wichtige Weichen gestellt. Das Unternehmen stellte jetzt den Pächter für das geplante Hotel vor und verkaufte das zum Projekt gehörende Wohnquartier.

Voriger Artikel
Der Pegel der Elbe fällt
Nächster Artikel
Mehr Wärmespeicher braucht die Stadt

Boutique-Hotel am Wettiner Platz und Wohnen an der Schweriner Straße: So soll das Viertel Ende 2018 aussehen.

Quelle: Visualisierung: Revitalis

Dresden. Der Hamburger Projektentwickler Revitalis Real Estate AG hat für sein Bauvorhaben am Kraftwerk Mitte zwei wichtige Weichen gestellt. Das Unternehmen stellte jetzt den Pächter für das geplante Hotel vor und verkaufte das zum Projekt gehörende Wohnquartier an einen global tätigen Vermögensverwalter. Das teilte Revitalis-Sprecherin Daniele Börger jetzt mit.

Dresden wird am Kraftwerk Mitte ein Boutique-Hotel „Hotel Indigo“ der InterContinental Hotels Group erhalten. Das Hotel soll über 132 Zimmer verfügen. Revitalis-Vorstand Marc Wirtz erklärte: „Das Quartier am Wettiner Platz ist bereits unser drittes großes Bauvorhaben in Dresden. Das Hotel Indigo wird sich nahtlos in dieses Ensemble einfügen und wurde von der Stadtverwaltung von Beginn an unterstützt.“

Das erste Indigo Hotel wurde 2004 in Atlanta (USA) eröffnet. „Heute sind wir in Kunst- und Kulturvierteln auf der ganzen Welt zuhause“, heißt es auf der Internetpräsenz der Hotelkette. Man setze auf Gäste, die die Kultur der Umgebung erkunden und genießen wollen.

Der Hamburger Projektentwickler errichtet neben dem Hotel entlang der Schweriner Straße 177 Komfortwohnungen mit rund 13 000 Quadratmeter Wohnfläche, eine Tiefgarage mit 190 Stellplätzen und 1200 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Fertigstellung wird für Ende 2018 ins Auge gefasst. Revitalis hat das Wohnquartier laut Börger an den Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management Deutschland AG verkauft. „Die Liegenschaft wurde für einen Wohnimmobilien-Spezialfonds des global tätigen Unternehmens erworben.“

Es handele sich bereits um die zweite Transaktion beider Parteien, nachdem Aberdeen im vergangenen Jahr das Wohnquartier „Phoenix See“ in Dortmund von der Revitalis erworben habe. Revitalis-Vorstand Andreas Lipp erklärte: „Wir freuen uns sehr, nach dem Verkauf unseres ersten Investments an Aberdeen Mitte vergangenen Jahres unsere gemeinsame, erfolgreiche Zusammenarbeit weiter fortsetzen zu können und sind stolz darauf, dass Aberdeen uns auch für diese Transaktion das Vertrauen ausgesprochen hat.“

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.