Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Boltenhagener Straße in Dresdner Gewerbegebiet Rähnitzsteig wieder freigegeben
Dresden Lokales Boltenhagener Straße in Dresdner Gewerbegebiet Rähnitzsteig wieder freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 13.10.2017
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Arbeiten zur Erschließung des Gewerbegebietes Rähnitzsteig gehen weiter. Ab Montag, dem 16. Oktober um 4 Uhr, wird die Sperrung auf der Boltenhagener Straße und die Umleitung der beiden Buslinien durch das Gewerbegebiet Rähnitzsteig aufgehoben. Der Bus kann wieder über die Boltenhagener Straße fahren. Das teilte die Stadtverwaltung mit.

Gleichzeitig wird bis Ende Oktober die Planstraße voll gesperrt sein.

Im Sommer 2016 begann die Erschließung des 55.000 Quadratmeter großen Gewerbegebiets Rähnitzsteig. Eine neue Straße ist aus diesem Grund zwischen der Boltenhagener Straße und der Hermann-Reichelt-Straße angelegt worden. Die asphaltierte Planstraße ist nun an die vorhandenen Straßen angeschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro. 1,2 Millionen Euro stammen von Fördermitteln aus dem „Fonds Gemeinschaftsaufgabe – Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“.

Von carolin seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Organiksolarfolien-Hersteller Heliatek hat neue Investoren gefunden: Neben der RWE-Tochter Innogy, BASF und weiteren etablierten Risikokapitalgebern sind nun ein Familienunternehmen aus Hongkong und eine deutsche Familienholding aus der Baubranche eingestiegen.

13.10.2017

Der Schulnetzplan ist ein umfangreiches Zahlenwerk. Er hinterlässt auch bei den Stadträten Fragezeichen. Nun sollen Experten für Klärung sorgen.

12.10.2017

Zum wiederholten Mal steht ein jetzt 51-jähriger Mann vor Gericht. Er soll Frauen mit Drogen gefügig gemacht und sich dann an ihnen vergangen haben. Von Reue ist im Gerichtssaal keine Spur.

13.10.2017
Anzeige