Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bodenrichtwerte 2015 in Dresden: Prager Straße löst Frauenkirche als teuerstes Gebiet ab
Dresden Lokales Bodenrichtwerte 2015 in Dresden: Prager Straße löst Frauenkirche als teuerstes Gebiet ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:46 09.09.2015
Bodenrichtwertkarte der Dresdner Innenstadt: dunkler gefärbt das teuerste Areal. Quelle: Stadt Dresden

Dies teilte die Stadt Dresden im Zuge der Veröffentlichung der neuen Bodenrichtwerte für 2015 mit. Den niedrigsten Wert von 20 Euro pro Quadratmeter vergab der Gutachterausschuss für mehrere dörfliche Gebiete, unter anderem Schönborn, Brabschütz, Roitzsch, Oberwartha und Zöllmen.  

Die Gutachter erstellen die Bodenrichtwertkarte jährlich auf Grundlage von etwa 900 Verkäufen von unbebauten, baureifen Grundstücken. Dabei wird in den Kategorien Wohnen, Gewerbe und Mischnutzung unterschieden. Insgesamt gibt es im Stadtgebiet 801 Richtwertzonen. Der entstehende Atlas spiegelt das Marktgeschehen der letzten zwei Jahre. So sind die Kaufpreise in Wohngebieten in 61 Prozent der Fälle gestiegen, die Werte für Gewerbe und Mischnutzung sind im Wesentlichen konstant geblieben.  

Weitere Informationen und die Bodenrichtwertkarte 2015 gibt es im Themenstadtplan der Stadt unter www.dresden.de/bodenrichtwerte.

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freimaurerstiftung der Schwerter- und Apfelloge zu Dresden steht in der Tradition der 1738 und 1776 gegründeten, 1935 verbotenen und nach der Wende wieder aktivierten Stifterlogen.

09.09.2015

Die Modernisierung des Seidnitz-Centers ist derzeit in vollem Gange. Der Rohbau konnte wie geplant Ende März abgeschlossen werden. Nun beginnt der Innenausbau der neu geschaffenen Verkaufsflächen.

09.09.2015

Wenn in sechs Wochen das Kempinski und das Schloss für das G7-Treffen der Finanzminister zur Festung werden, sind auch mehrere Straßen im historischen Zentrum gesperrt.

09.09.2015