Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Blätterfall wie im Herbst und sinkende Wasserspiegel
Dresden Lokales Blätterfall wie im Herbst und sinkende Wasserspiegel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 02.08.2018
Blätterfall wie im Herbst im Großen Garten. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Große Rasenflächen sind verbrannt, Bäume werfen wie im Herbst mehr und mehr Blätter ab. Hitze und Wassermangel hinterlassen auch im Großen Garten jetzt deutlich Spuren.

Trockenheit im Großen Garten. Quelle: Dietrich Flechtner

Nur um das Palais, vor allem am Schmuckplatz, und auf anderen Pflanzflächen in der Nähe grünt und blüht es noch. Denn dort wird bewässert. Das kühle Nass kommt aus 18 Metern Tiefe aus einem Tiefziehbrunnen, der durch Grundwasser gespeist wird, so Uli Kretzschmar, Pressesprecher der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG).

Nur vereinzelt sprießt noch Grün auf der Rasenfläche. Zumeist Unkraut, dass man im Rasen eigentlich nicht haben möchte. Quelle: Dietrich Flechtner

Aber um den gesamten Großen Garten und vor allem die vielen Bäume zu bewässern, reicht das Wasser natürlich nicht. „Wir merken deutlich, dass wir von Jahr zu Jahr mehr Wasser benötigen, damit die Blumenbeete und Flächen um das Palais ordentlich versorgt sind“, weiß Kretzschmar. 2016 wurden 6500 Kubikmeter gebraucht, 2017 waren es 8500 Kubikmeter. Und das werden wir dieses Jahr mit Sicherheit noch übertreffen.“

Noch kann man auf dem Carolasee rudern und sich nahe der Fontäne eine Abkühlung holen. Quelle: Dietrich Flechtner

Wenn es weiter nicht regnet, drohen Probleme in den Teichen. Um den Durchfluss des Kaitzbaches durch den Großen Garten zu gewährleisten, wird jetzt am Wehr am Carolaschlösschen die Wasserzufuhr in die Teiche drastisch gedrosselt. „In den kommenden Tagen werden deshalb die Wasserspiegel der Teiche im Großen Garten sinken“, kündigt der SBG-Sprecher an. Betroffen seien der Carolasee, der Neuteich und der Palaisteich. „Sie werden jetzt schon regelmäßig kontrolliert auf übermäßige Algenbildung und tote Fische.“

Von Catrin Steinbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hitze treibt aktuell viele Dresdner in die Bäder und Seen der Umgebung. Doch in den meisten Gewässern ist das Baden offiziell verboten. Das hindert kaum Badegäste daran, es trotzdem zu tun.

02.08.2018

Auch wenn der Pegelstand der Elbe derzeit weit davon entfernt ist, Hochwassergefahr auszulösen, findet am Sonntagmorgen abermals der Probeaufbau der Flutschutztore an Ostra-Ufer und Weißeritzstraße statt. Das hat auch Folgen für die Autofahrer – die Kreuzung Ostra-Ufer, die Weißeritzstraße und die Pieschener Allee werden gesperrt.

02.08.2018
Lokales Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek - Achim Bonte übernimmt Chefsessel in der SLUB

Der 54-jährige Germanist und Historiker Achim Bonte ist neuer Generaldirektor der Sächsischen Landes- und Uni-Bibliothek SLUB in Dresden. Der bisherige Vize tritt die Nachfolge von Thomas Bürger an, der nach 15 Jahren Dienst an und in der Bibliothek in seinen Ruhestand antritt. Die SLUB betreut über 5,5 Millionen Bücher und andere Medien in ihrem Bestand.

02.08.2018