Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bildungsbürgermeister weiht 147. Grundschule in Pieschen ein
Dresden Lokales Bildungsbürgermeister weiht 147. Grundschule in Pieschen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 21.11.2017
An der Döbelner Straße wurd das neues Schulgebäude der 147. Grundschule feierlich eingeweiht Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Ein Lehrer zählte den Countdown, dann ließen die Kinder ihre Luftballons in den Dresdner Herbsthimmel steigen. Mit dieser Aktion und einem bunten Programm wurde gestern das neue Gebäude der 147. Grundschule in Pieschen offiziell eingeweiht.

Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) übergab das Gebäude an die Schulgemeinschaft. Auch Kultus-Staatssekretär Frank Pfeil war der Einladung an die Döbelner Straße gefolgt. Von den Erstklässlern ließen sich die Gäste durch das neue Schulhaus führen. Die Kleinen zeigten den Besuchern ihre Schulbibliothek, den Musikraum und die Hortzimmer.

Die Räumlichkeiten der 147. Grundschule an der Döbelner Straße sind vom Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) offiziell an die Schulleitung übergeben worden.

Anfang Juni 2015 beschloss die Stadt den Bau des Bildungscampus am Weinberg, im Sommer desselben Jahren setzten Bauarbeiter den ersten Spatenstich an der Döbelner Straße. Noch stehen einige Baggerfahrzeuge im Innenhof, doch bis Januar sollen auch die Restarbeiten auf dem Schulgelände beendet sein. Neben dem Bau des Schulgebäudes wurde die anliegende Turnhalle saniert und erweitert. Die Anlage wurde zuvor von der benachbarten Johann-Friedrich-Jencke-Schule für Hörgeschädigte genutzt. Die Kosten für das Bauprojekt belaufen sich auf rund 10,8 Millionen Euro. Etwa 3,5 Millionen schoss der Freistaat hinzu, für die Restsumme kam die Stadt Dresden auf.

Seit August diesen Jahres findet Unterricht im Schulgebäude statt. 48 Grundschüler besuchen die Klassen 1a und 1b der 147. Grundschule, die Platz für maximal 224 Schüler bietet. Schulleiterin Kristina-Marie Kühne kennt alle Gesichter und Namen ihrer Schützlinge und will, dass es in Zukunft auch so bleibt: „Wir haben zwar viele Anmeldungen, sodass wir im kommenden Jahr auch drei zusätzliche Klassen unterrichten könnten, doch ich bevorzuge den Unterricht im kleinen Kreis. Daher wird es im nächsten Jahr wohl nur zwei neue Klassen geben.“

Momentan sind drei Lehrkräfte an der 147. Grundschule angestellt. Für das kommende Jahr möchte Kühne den Lehrerstab auf fünf Personen aufstocken.

Neben den Grundschülern besuchen derzeit auch Schüler der 145. Oberschule und des Gymnasiums Pieschen das Schulgebäude interimsmäßig, bis sie letztlich planmäßig im Schuljahr 2019/2020 in den derzeit gebauten Campus an der Gehestraße in Pieschen umziehen.

Von Junes Semmoudi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reisen steht bei den Dresdnern hoch im Kurs. Und das lassen sie sich auch einiges kosten. Nahezu 1,22 Milliarden Euro geben sie pro Jahr für den Tourismus aus. Dresdner verreisen aber nicht nur gern, die Stadt selbst empfängt auch wieder mehr Gäste.

21.11.2017

Der diesjährige Alumnitag an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) am 25. November von 9.30 bis 16 Uhr dreht sich um das Thema „Konflikttransformation: Konfliktanalyse und Konfliktbearbeitung als individueller, sozialer und politischer Bildungsprozess“. Dazu erwartet die Hochschule mehr als 80 ehemalige Studenten.

20.11.2017

Wer sich für das südamerikanische Land Peru interessiert und dort ein Entwicklungsprojekt leisten möchte, kann sich am 21. November in der Rudolf-Renner-Straße 51über diese Arbeit informieren.

20.11.2017