Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bewerbungsfrist für den Striezelmarktbaum verlängert
Dresden Lokales Bewerbungsfrist für den Striezelmarktbaum verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 30.05.2018
Der Striezelmarktbaum vom letzten Jahr in voller Lichtpracht. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Alle Jahre wieder: Dresden sucht den schönsten Weihnachtsbaum für den diesjährigen Striezelmarkt. Nadelbaumbesitzer, die der 584. Ausgabe des Weihnachtsmarkts besonderen Glanz verleihen wollen, konnten eine Bewerbung für ihr Bäumchen rausschicken. Bisher sind 19 Angebote eingegangen, teilte die Stadt mit. Die Bewerbungsfrist wurde nun bis zum 15. Juni verlängert. „Wir würden uns über weitere Vorschläge freuen, damit die Auswahl größer ist“, so Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung. Denn nicht alle Angebote schaffen es in die Endrunde der Auswahl. „Viele Besitzer schätzen ihren Baum größer, als er tatsächlich ist. 23 Meter sollten es mindestens sein“, so Franke weiter.

Folgende Infos braucht die Stadt für eine Bewerbung: Art, Größe und Umfang des Baumes sowie eine Beschreibung des Standortes. Auch ein aussagekräftiges Foto wird benötigt. Fehlen dürfen auch nicht Name, Adresse und Telefonnummer des Baumbesitzers. Wird der Baum für den Stiezelmarkt ausgewählt, sind das Fällen und der Transport für den Besitzer kostenlos.

Neugierig geworden? Baumbesitzer können bis zum 15. Juni ihr Angebot einschicken. Per Post an: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Kommunale Märkte, Stichwort „Baum“, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden oder per E-Mail an: CHeidenreich@dresden.de.

Die bisherigen Angebote stammen überwiegend aus dem Dresdner Stadtgebiet, aber auch aus Großharthau bei Bischofswerda oder Burkhardswalde sind Bewerbungen eingegangen. „Wir haben sogar ein Angebot aus Kahla in Thüringen vorliegen. Aber das ist dann doch zu weit weg von Dresden. Mehr als 50 Kilometer sollten es nicht sein“, sagt Franke.

Von Merle Bohlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Anlauf für die Unischule: Der Bildungsausschuss hat jetzt den Weg frei gemacht für die Entscheidung des Stadtrats über den neuen Stadtort. Für den Oberbürgermeister gibt es einen Auftrag.

30.05.2018

Nach einem knappen Jahr Bauzeit ist am Mittwoch Richtfest auf der Baustelle für das neue Bildungszentrum der Handwerkskammer Dresden in der Landeshauptstadt gefeiert worden. Hier werden künftig Handwerker in werkstattnahen Unterrichts-und Schulungsräumen lernen.

30.05.2018

Der dienstälteste Amtsleiter der Stadtverwaltung geht in den Ruhestand: Christian Korndörfer, Leiter des Umweltamtes, verlässt das Rathaus. Noch vor der Sommerpause entscheidet der Stadtrat über die Nachfolge. Im Gespräch ist eine hausinterne Lösung.

30.05.2018