Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Bewährungsstrafe nach Brandanschlag auf Dresdner Asylbewerberheim

"Haarscharf an Freiheitsstrafe vorbeigeschrammt" Bewährungsstrafe nach Brandanschlag auf Dresdner Asylbewerberheim

Eine 23-Jährige ist unter anderem wegen Beihilfe zu einem Brandanschlag auf eine noch unbewohnte Flüchtlingsunterkunft in Dresden verurteilt worden. Das Landgericht Dresden verhängte am Freitag ein Jahr Haft auf Bewährung.

Die Flüchtlingsunterkunft nach dem Brandanschlag

Quelle: dpa

Dresden. Eine 23-Jährige ist unter anderem wegen Beihilfe zu einem Brandanschlag auf eine noch unbewohnte Flüchtlingsunterkunft in Dresden verurteilt worden. Das Landgericht Dresden verhängte am Freitag ein Jahr Haft auf Bewährung. Die Angeklagte sei haarscharf an einer Freiheitsstrafe vorbeigeschrammt, sagte der Richter. Die Frau hatte die Beihilfe zur Brandstiftung im Prozess bestritten, aber zwei andere Anklagepunkte teilweise eingeräumt. Dabei ging es um zwei Attacken gegen Journalisten bei Demonstrationen vor Asylbewerberheimen. Die 23-Jährige war deshalb auch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Nötigung angeklagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.