Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Betroffene informieren über Organspende auf dem Stadtfest Dresden

Transplantation Betroffene informieren über Organspende auf dem Stadtfest Dresden

Die Selbsthilfeorganisation „Das zweite Leben – Nierenlebendspende e. V.“ hat sich auf dem Stadtfest zur Aufgabe gemacht, über die Facetten der Organspende zu informieren. Interessierte können am 19. August mit der Gruppe am Stand der Barmer-Versicherung von 11 bis 18 Uhr ins Gespräch kommen.

Voriger Artikel
Lese- und Medienkompetenz fördern: Jetzt noch anmelden für "Schüler lesen Zeitung"
Nächster Artikel
Plädoyer im Neonazi-Prozess - Staatsanwalt fordert Haftstrafen

Die Ehepaare Liebscher und Smolinski engagieren sich im Vorstand des Vereins.

Quelle: Das zweite Leben – Nierenlebendspende e. V.

Dresden. Die Selbsthilfeorganisation „Das zweite Leben – Nierenlebendspende e. V.“ hat sich auf dem Stadtfest zur Aufgabe gemacht, über die Facetten der Organspende zu informieren. Interessierte können am 19. August mit der Gruppe am Stand der Barmer-Versicherung von 11 bis 18 Uhr ins Gespräch kommen. „Wir alle sind Nierenlebendspender oder Nierenlebendempfänger. Aus unserem eigenen Erleben wissen wir, wie es sich anfühlt, wenn der geliebte Partner oder das eigene Kind ein neues Organ benötigen. Wir möchten unsere positiven Erfahrungen gern weitergeben und anderen Betroffenen Hilfestellung bieten“, so Brunhilde Ernst und Birgit Lischke, Vorstände des Vereins. Momentan warten in Deutschland rund 11 000 Personen auf eine Spenderorgan. Um Spender zu werden, müssen Personen zu Lebzeiten einen Spenderausweis ausfüllen.

Von tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.