Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Besucherrekord beim Dresdner Frühling im Palais
Dresden Lokales Besucherrekord beim Dresdner Frühling im Palais
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 09.09.2015
Vom 28. Februar bis 9. März erblühten beim "Dresdner Frühling im Palais" rund 42.000 Blumen. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Es sei mit Abstand die erfolgreichste Schau gewesen, teilte der Landesverband Gartenbau Sachsen (LGS) mit.  

Erfreut über dieses Ergebnis zeigte sich auch der Geschäftsstellenleiter des Großen Gartens und der Dresdner Parkeisenbahn, Uwe Sander: „Spektakuläre Pflanzen- und Blütenausstellungen haben einen festen Platz in der Geschichte des Großen Garten Dresdens. Mit dem Dresdner Frühling im Palais haben sie nun auch wieder einen festen Platz in der Gegenwart gefunden.“  

Als nächstes finden im Palais die Ausstellungen „Aquarell als Experiment“ mit Werken von Helga Pilz sowie „Zeitensprünge VI“ mit Kostümen von Studierenden der Kostümgestaltung an der Hochschule für Bildende Künste Dresden statt. Ausstellungseröffnung ist am 11. April.

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-63347506001-DNN] Dresden. Die Vitalität des Frühlings flutete bis Sonntagabend die Ausstellungshallen der Messe Dresden.  Rund 200 Aussteller der 14. Gesundheitsmesse „aktiv + vital“ zeigten die Trends aus den Bereichen Fitness, gesunder Ernährung, Schönheit, Heilung und Spiritualität.

09.09.2015

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Montag um 17.30 Uhr in Dresden bei der 10. „Denkfabrik Sachsen“ vor rund 800 Gästen Denkanstöße zur Lösung von Zukunftsfragen für den Freistaat liefern.

09.09.2015

Holger Görs versteht die Welt nicht mehr. "Ihre Leistungen wurden vorläufig eingestellt, weil sie eine Erwerbstätigkeit aufgenommen haben", lautet die Nachricht des Dresdner Jobcenters.

09.09.2015
Anzeige