Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Behinderung durch Brückenbau in Dresden-Niedersedlitz
Dresden Lokales Behinderung durch Brückenbau in Dresden-Niedersedlitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 05.04.2016
Bauarbeiten sorgen in Niedersedlitz für Verkehrsbehinderungen.  Quelle: dpa
Dresden

 Bis November entsteht in Niedersedlitz über den Lockwitzbach an der Prof.-Billroth-Straße eine neue Brücke. Das teilte die Stadt mit. Die Brücke wird wegen der Schäden durch das Hochwasser 2013 ersetzt. Außerdem werden die Prof.-Billroth-Straße ab der Bahnhofstraße auf einer Länge von 120 Metern in Richtung Heidenauer Straße und der einmündenden Lungkwitzer Straße auf einer Länge von 35 Metern ausgebaut. Die Durchlassfähigkeit der Brücke im Hochwasserfall muss größer werden. Deshalb wird die darüber liegende Fahrbahn angehoben. Diese wird auf einer Breite von 6,50 Meter ausgebaut. Auf beiden Seiten wird ein Gehweg mit einer Breite von 2,50 Meter gebaut. Die neue Brücke soll 11,50 Meter breit sein. Während des Baues ist die Brücke voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Heidenauer Straße. An der Einmündung Prof.-Billroth-Straße, Bahnhofstraße und Bismarckstraße regelt eine Ampel den Verkehr. Die Kosten betragen rund 870 000 Euro.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der Vortragsreihe „Forum Frauenkirche“ spricht mit Annette Schavan, die deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl, am Donnerstag über das Konzept der Barmherzigkeit. Der Vortrag findet im Hauptraum der Frauenkirche statt und beginnt 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

04.04.2016

Der Chinesische Pavillon, Bautzner Landstraße 17 A, lädt am 19. April, 18.30 Uhr zu einem Vortrag unter dem Titel „Das Chinesische Zimmer in Schloss Lichtenwalde – neue Forschungsergebnisse und Einblicke in die Restaurierung“. Die Restauratorin Anke Scharrahs wird über die komplexen Restaurierungsarbeiten berichten.

04.04.2016
Lokales Informationsveranstaltung - Notare in Dresden öffnen ihre Türen

In diesem Jahr veranstalten Notare in Sachsen für alle Interessierten ihren traditionellen „Tag der offenen Tür“. Am 13. April öffnen insgesamt zwölf Dresdner Notare von 15 bis 18 Uhr ihre Türen unter dem Motto „Betreuung vermeiden – Besser gleich zum Notar!“.

04.04.2016