Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Baubeginn am Schulcampus in Pieschen
Dresden Lokales Baubeginn am Schulcampus in Pieschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 20.02.2017
Der Siegerentwurf für den neuen Schulstandort an der Gehestraße in Pieschen Quelle: ppp Architekten GmbH
Anzeige
Dresden

Am künftigen Schulcampus des Dresdner Stadtteils Pieschen haben die Bauarbeiten begonnen. Fachleute tragen momentan den Mutterboden, Schotterbetten, Pflaster- und Betonflächen ab und bauen die alten Flutlichtmasten des ehemaligen Güterbahnhofes zurück. Die Baufeldfreimachung geht nahtlos über in den Aushub der Baugruben. Im Mai sollen nach Angaben der Dresdner Stadtverwaltung die Rohbauarbeiten beginnen.

Am Standort Gehestraße/ Erfurter Straße entsteht ein Schulcampus für die 145. Oberschule und das Gymnasium Pieschen. Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Deutschen Bahn werden neben dem Schulgebäudekomplex auch zwei neue Sporthallen sowie entsprechende Pausen- und Sportfreiflächen entstehen. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 74,8 Millionen Euro. Der Freistaat Sachsen unterstützt das Bauprojekt  mit insgesamt 53 Millionen Euro Fördermitteln aus dem Investitionsprogramm „Brücken in die Zukunft“.

Die 145. Oberschule und das Gymnasium Pieschen werden zum kommenden Schuljahr 2017/2018 gegründet. Da der Campus für das Gymnasium und die Oberschule Pieschen erst im Sommer 2019 fertig werden soll, beginne der Schulbetrieb in der neuen 147. Grundschule auf der Maxim-Gorki-Straße 4 in Pieschen, so die Stadtverwaltung.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresden hat jetzt 4701 Personen untergebracht - 103 neue Asylbewerber im Januar

Im Januar sind der Landeshauptstadt Dresden von der Landesdirektion Sachsen 103 Asylbewerber zugewiesen worden. Die meisten kommen aus Afghanistan, dem Irak und Syrien. Mittlerweile leben 4701 Asylbewerber in städtischen Unterkünften. Ende April 2016 waren es noch 5766 Personen.

20.02.2017

Yoga für Frauen, für Kinder, für Männer: Die Industrie rund um die Übungen für Körper und Geist boomt. In Dresden ist die Zahl der Yoga-Schulen inzwischen auf über 20 angewachsen und sie sprechen immer mehr auch Männer an. Wir haben uns umgehört.

20.02.2017
Lokales Bereits 120 schadhafte Abschnitte erfasst - In Dresden beginnt in dieser Woche der Winterflick

Der Winter hat sich zwar noch nicht ganz aus Dresden verkrümelt, was er aber insbesondere den Autofahrern hinterlassen wird, ist schon jetzt stetes Ärgernis: viele teils sehr tiefe Schlaglöcher in den Straßen. Da die Temperaturen inzwischen frühlingshafte Werte erreicht haben, will man im Straßen- und Tiefbauamt bereits in dieser Woche mit der Verfüllung erster Löcher beginnen.

20.02.2017
Anzeige