Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bau an der Dohnaer Straße bremst Busse aus
Dresden Lokales Bau an der Dohnaer Straße bremst Busse aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 03.07.2018
Auch Busse der DVB sind betroffen. Quelle: Archiv/Julia Vollmer
Anzeige
Dresden

Wegen der Bauarbeiten an der Dohnaer Straße und am Langen Weg müssen sich Fahrgäste des Regionalverkehrs Dresden (RVD) und der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) im Dresdner Südosten in den nächsten Tagen auf Fahrplanänderungen und Umleitungen einstellen. Bereits ab diesem Mittwoch starten und enden die Busse der RVD-Linie 353 bereits auf der Fritz-Meinhardt-Straße. Die Haltestellen „Prohlis, Bad“ und „Prohlis, Gleisschleife“ können bis einschließlich 13. Juli nicht bedient werden. Die Haltestellen auf der Fritz-Meinhardt-Straße werden zudem verlegt.

Von Donnerstag bis Sonntag sind von den Bauarbeiten zudem die Linien F, 386 sowie die DVB-Linie 86 betroffen. In Richtung Kreischa werden die Busse dieser Verbindungen zwischen den Haltestellen Niedersedlitzer Straße und den Kaufpark Nickern über die Lange Straße, Elsterwerdaer Straße, Senftenberger Straße, Georg-Palitzsch-Straße und Dohnaer Straße umgeleitet. Die Haltestellen Georg-Palitzsch-Straße und Fritz-Meinhardt-Straße werden durch die Linie 86 nur in Richtung Kreischa zusätzlich bedient.

Das Straßen- und Tiefbauamt lässt noch bis Ende Juli die die stadtauswärtige Fahrbahn zwischen den Kreuzungen mit Langer Weg und Georg-Palitzsch-Straße sanieren. Auch die Fahrbahn des Langen Weges stadtauswärts wird erneuert. In den Bereichen besteht Handlungsbedarf, weil der Asphalt inzwischen verschlissen ist.

Von seko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst stand die Brücke, kurz danach das Gotteshaus. Das Blaue Wunder und die evangelische Heilig-Geist-Kirche in Dresden-Blasewitz verbindet mehr miteinander als bislang angenommen. Beide sind im selben Jahr eingeweiht worden: 1893.

03.07.2018
Lokales „Evan.network“ aus Dresden - 3D-Drucker vernetzen sich zur virtuellen Fabrik

Für kleine Technologie- und Industrie-Unternehmen ist der Gang in die große weite Welt hinaus oft genug ein Mammutschritt. Abhilfe will eine junge Software-Firma aus der Dresdner Neustadt schaffen.

03.07.2018

David K. (32) war betrunken und ohne Führerschein im Phaeton unterwegs. Als er am Zelleschen Weg in Dresden einen Rollerfahrer umfuhr, raste er einfach weiter. Den Roller schleifte er kilometerweit mit. Dessen Besitzer starb am Tag darauf. Das war im Februar 2018. Am Montag sprach das Amtsgericht Dresden sein Urteil über den Unfallfahrer.

03.07.2018
Anzeige