Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Banner an Dresdner Frauenkirche soll gegenseitig Mut machen
Dresden Lokales Banner an Dresdner Frauenkirche soll gegenseitig Mut machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 27.09.2016
Das 10 x 3 Meter große Banner ziert derzeit die Dresdner Frauenkirche. Quelle: Grit Jandura / Stiftung Frauenkirche Dresden
Dresden

An der Fassade der Dresdner Frauenkirche ruft derzeit ein 10 x 3 Meter großes Banner mit der Aufschrift „Du sollst ein Segen sein“ dazu auf, den Blick für andere zu öffnen. Es soll ermutigen, bestärken und Orientierung geben. Der Text ist ein Auszug aus dem Alten Testament.

Im 1. Buch Mose muss Abraham seine Heimat und seine Familie verlassen und in ein neues Land gehen. Es ist nicht nur ein Abschied, sondern gleichzeitig ein Aufbruch und ein Neubeginn. Für diesen Weg erhält Abraham den Segen Gottes, den er an die Menschen, die ihm auf seiner Reise begegnen, weitergeben soll.

„Es ist eine ebenso zeitlose wie aktuelle Botschaft, gerade in unserer von Brüchen, Konflikten und Migrationsbewegungen geprägten Zeit“, betont Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt. „Die Frauenkirche als internationales Symbol des Friedens und der Verständigung möchte Menschen aus nah und fern zu einem segensreichen Umgang miteinander aufrufen.“ In diesem Zuge solle man andere anspornen, auf neue Wege zu vertrauen und ihnen auf ihrer Reise Beistand leisten, appelliert Feydt weiter.

Das Banner ist auf die Größe eines Hauptfensters angepasst und hängt über dem Eingang C der Frauenkirche mit Blick auf die Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit.

Von Justine Büschel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag veranstaltet der Sächsische Landesschülerrat einen Aktionstag unter dem Motto „Bildet die Rettung – Rettet die Bildung“. Die Veranstaltung soll auf die Missstände in der Sächsischen Bildungspolitik aufmerksam machen. Höhepunkt bildet eine zentrale Kundgebung vor dem Sächsischen Landtag.

27.09.2016
Lokales Dresdner Gartenberaterin Helma Bartholomay empfiehlt - Jetzt Zwiebeln der Frühjahrsblüher stecken

Jetzt ist es höchste Zeit, im Garten den nächsten Frühling vorzubereiten und Zwiebelpflanzen zu stecken, die im kommenden Jahr mit für die ersten bunten Farbtupfer sorgen sollen. Die Dresdner Gartenberaterin Helma Bartholomay gibt Tipps zum Pflanzen und zu Zwiebelblühern, die noch nicht ganz so bekannt sind.

27.09.2016

Mehr als 22 000 Kinder in Deutschland haben eine Erkrankung, an der sie frühzeitig sterben werden. Ihr Alltag, ihre Zukunft verändert sich, die Themen „Trauer“ und „Tod“ rücken plötzlich in den Vordergrund. Eine enorme Belastung für sie und ihre Familien. Unterstützung für die Betroffenen liefert seit zehn Jahren der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden.

27.09.2016