Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bahn plant neue Intercity-Verbindung von Dresden nach Rostock
Dresden Lokales Bahn plant neue Intercity-Verbindung von Dresden nach Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 11.04.2017
Ab 2019 sollen Reisende wieder ohne Umsteigen von Dresden an die Ostsee fahren können. Quelle: dpa
Dresden

Ab 2019 sollen Reisende wieder ohne Umsteigen von Dresden an die Ostsee fahren können. Die Deutsche Bahn plant eine zusätzliche Intercity-Route, die im Zwei-Stunden-Takt von Dresden über Berlin nach Rostock führt. Die neue IC-Linie sei „fester Bestandteil der Mittelfristplanung“ in der Sparte Fernverkehr, sagte ein Sprecher des Konzerns am Dienstag in Berlin. Angepeilt würden in jede Richtung acht Fahrten täglich.

Wer bislang von Dresden nach Rostock will, muss mindestens ein Mal umsteigen und zum Teil Regionalzüge nutzen. Die Bahn sieht in der Verbindung vor allem eine Stärkung der Strecke Berlin-Rostock. Derzeit gibt es von Berlin aus neben dem Regionalexpress nach Rostock direkte Fernverbindungen nach Stralsund und Binz auf Rügen. Ein Intercity über Rostock kommt bisher aus Hamburg, hinzu kommt ein tägliches Zugpaar in die Hansestadt aus und nach Berlin. In diesem Sommer soll an Wochenenden zudem ein Nacht-IC aus Hannover und Berlin nach Rostock und Binz ergänzt werden.

Zum Jahreswechsel 2014/2015 hatte der private Bahnbetreiber Veolia seinen Fernzug Interconnex zwischen Leipzig, Berlin und Rostock-Warnemünde eingestellt. Die Deutsche Bahn hatte in früheren Jahren einmal eine ICE-Verbindung von der Hauptstadt nach Rostock, die dann jedoch aufgegeben wurde.

Von dpa / sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Osterwochenende sind mehr Bahnen und Busse zu den Ausflugszielen in der Sächsischen Schweiz unterwegs. Der Verkehrsverbund Oberelbe reagiere damit auf eine höhrer Nachfrage zu den Feiertagen, wie der VVO mitteilt.

11.04.2017

Neue Erkenntnisse zu Diagnose und Therapie von Prostatakrebs stehen im Mittelpunkt des größten nationalen Kongresses für Nuklearmedizin in Dresden. Thematischer Schwerpunkt sind neurodegenerative Erkrankungen, die zu Funktionsverlust und Ausfall von Nervenzellen führen, wie Alzheimer-Demenz oder Parkinson.

11.04.2017

Die TU Dresden ist dem Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) beigetreten. Dadurch erhält sie Zugang zum größten Kompetenznetzwerk zur IT-Sicherheit in Deutschland.

11.04.2017